Abo
  • Services:

Linux-Distribution Zenwalk 4.4 mit neuem Drucksystem

Neue Kernel- und Xfce-Versionen aufgenommen

Die auf Slackware basierende Linux-Distribution Zenwalk ist nun in der Version 4.4.1 verfügbar, die kurz nach Veröffentlichung der Version 4.4 erschien. Zu den Neuerungen zählen eine neue Kernel-Version sowie die aktualisierte Desktop-Oberfläche Xfce. Auch das Automount-System wurde weiter verbessert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Slackware-Derivat Zenwalk nutzt in der neuen Version 4.4.1 den Linux-Kernel 2.6.20, der diverse Verbesserungen in Hinblick auf Virtualisierungsfunktionen enthält. Zudem kommt nun die fertige Version von Xfce 4.4 als Desktop-Oberfläche zum Einsatz. Das Automount-System wurde überarbeitet, um besser mit dynamischen Mount-Punkten umgehen zu können. Zudem wurde Fusesmbtool integriert, womit sich über den Datei-Manager Thunar Netzwerkfreigaben anzeigen lassen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim

Neu ist außerdem das Hotname-System, mit dem sich USB-Wechseldatenträgern ein Name zuweisen lässt, der dann fortan genutzt wird, sobald der Datenträger angeschlossen ist. Als Drucksystem kommt nun CUPS 1.2 zum Einsatz, Treiber liefert das Projekt Gutenprint, das Gimp-Print ersetzt. Im Extra-Repository sind nun KDE 3.5.6 sowie OpenOffice.org 2.1.0 enthalten.

Da der neue Kernel einheitliche Treiber für Parallel- und Serial-ATA-Geräte nutzt, erfolgt die Namensvergabe für Geräte nun wie bei SCSI-Laufwerken (sdX statt hdX). Die entsprechenden Systemskripte wurden hierfür angepasst. Da die Version 4.4 einen Fehler in X.org enthielt, haben die Entwickler kurzfristig Zenwalk 4.4.1 veröffentlicht, das sich von verschiedenen Mirror-Servern herunterladen lässt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Zenwalker 28. Feb 2007

Mit Linux kann man das auch schon ewig... aber sag bloß du wusstest 1987 schon was ein...

zenwalker 28. Feb 2007

Ja gibt es, KDE,Gnome wird unterstützt, bald auch Enlightenment. Man kann sich vieles...

zenwalker 28. Feb 2007

Benutze es seit etwa 1,5 Jahren und es wird immer besser. Ich will gar kein anderes...

zenwalker 28. Feb 2007

" Schon wieder eine neue Distribution von der ich noch nie was gehört habe." Dann bist du...

SchomKonisch 26. Feb 2007

So sehr ich XFCE(auf ubuntu aufgesetzt, nicht xubuntu) auch mag, zu Anfang habe ich...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /