Abo
  • Services:
Anzeige

Startschuss: Bittorrent für kostenpflichtige Downloads

Filme, Musikvideos und Serien im Microsoft-DRM-Korsett

Ab dem heutigen 26. Februar 2007 wird der Bittorrent-Client zum Teil des neuen Bittorrent Entertainment Network (BET), eines US-amerikanischen Online-Shops für Video-, Musik- und Spiele-Downloads - der wie so viele andere auch auf Microsofts Windows-DRM setzt. Das Besondere ist, neben der Möglichkeit, für unabhängige Künstler selbst kostenpflichtige Inhalte anzubieten, nur die Nutzung von Bittorrent als kostengünstige Transportmethode; dabei ist BET nicht einmal der erste Download-Dienst, der auf ein Peer-to-Peer-Protokoll setzt.

Eigentlich sollte das Bittorrent Entertainment Network schon eine Woche zuvor starten, allerdings verschob das vom Bittorrent-Entwickler Bram Cohen gegründete Unternehmen Bittorrent Inc. die Einführung, da in letzter Sekunde noch das Hollywood-Filmstudio Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) zu den Partnern hinzukam.

Anzeige

Bereits zuvor konnten 20th Century Fox, Lions Gate, MTV Networks, Paramount und Warner Bros. Home Entertainment gewonnen werden, um ihre Filme und Serien über BET anzubieten. Darunter werden zum heutigen US-Start des Dienstes auch schon ein paar hochauflösende Videos sein, ein Bereich, der stark ausgebaut werden soll.

Heute soll es losgehen - noch findet sich ein Platzhalter auf Bittorrent.com
Heute soll es losgehen - noch findet sich ein Platzhalter auf Bittorrent.com

Laut Bittorrent Inc. startet BET in den USA mit rund 35 Partnern für ein Sammelsurium aus 5.000 Filmen, Fernsehsendungen, Musikinhalten und PC-Spielen. Das Filmangebot enthält viele Titel, die auch schon über andere Download-Shops im Verleih oder zum Kauf zu haben sind - über BET werden sie nur zur Miete angeboten.

Die Mietpreise für neuere Filme liegen bei 3,99 US-Dollar, während Katalogtitel, also ältere Filme, für 2,99 US-Dollar gemietet werden können. Ab der ersten Wiedergabe sind die Filme dann für 24 Stunden freigeschaltet. Wer zwar gemietet hat, aber noch keine Zeit zum Anspielen der Filme hatte, bekommt 30 Tage Zeit.

Wer die Filme besitzen will, wird sich also anderswo umschauen müssen. Dabei ist Bittorrent sein eigener größter Konkurrent, viele Filme gibt es ohne DRM-Korsett und damit plattformübergreifend anschaubar auch kostenlos zum Download über die vielen nicht kommerziellen Bittorrent-Tracker - unerlaubt vervielfältigt wohlgemerkt. Dagegen kann auch Bittorrent Inc. nicht viel machen, eingreifen kann das Unternehmen nur, wenn es um den eigenen Tracker geht.

Startschuss: Bittorrent für kostenpflichtige Downloads 

eye home zur Startseite
jojojij2 27. Feb 2007

also ganz erlich.. da beweg ich lieber meinen Hintern zur Videothek.. da gibts die Filme...

Sir Paul 26. Feb 2007

Einspruch! Sie wuerden immer wieder gruende dafuer (er)finden. Zur not halt, braucht es...

TuxOS 26. Feb 2007

Red keinen Quatsch ! Einfach mal "Linux" eingeben und schon findeste genug legale...

Rotzer 26. Feb 2007

Tja Linux wird vollkommen vernachlässigt da muss man wohl beim Illegalen bleiben

abcd 26. Feb 2007

Leute die keine Videothek in der Nähe haben, weil sie irgendwo in der Botanik leben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)
  3. (u. a. Arrow, Pretty Little Liars, The Big Bang Theory, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  2. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

  3. Wiper Premium J XK

    Mähroboter mit Persönlichkeitsstörung

  4. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

  5. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen

  6. Wibotic Powerpad

    Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

  7. Mercedes-Benz Energy

    Elektroauto-Akkus werden zum riesigen Stromnetzspeicher

  8. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  9. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  10. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel 2 XL Google untersucht Einbrennen des Displays
  2. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  3. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: 1700 ¤ = 170 mal ....

    thecrew | 10:14

  2. Re: Apple wird immer peinlicher

    maci23 | 10:13

  3. Re: Problem = Nutzer

    bofhl | 10:12

  4. Re: warum kann ich das update nicht laden?

    h3nNi | 10:12

  5. Re: Was wirklich passiert

    Anonymouse | 10:09


  1. 09:35

  2. 09:15

  3. 09:00

  4. 08:23

  5. 07:34

  6. 07:22

  7. 07:11

  8. 18:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel