Abo
  • Services:
Anzeige

Dell-Kunden bekommen Linux

Extra-Software soll sich leichter entfernen lassen

PC-Hersteller Dell greift die auf seiner Webseite "Ideastorm" gesammelten Vorschläge auf und möchte Kunden künftig weitere für Linux zertifizierte Geräte anbieten. Auch soll die Deinstallation von Software-Zwangsdreingaben erleichtert werden und Kunden sollen sich an Baumpflanzungen beteiligen können.

Dell hatte Kunden auf der Seite "Ideastorm" nach Ideen gefragt. Das Ergebnis wurde vom Wunsch nach Linux-Rechnern angeführt, gefolgt von der Möglichkeit, OpenOffice.org statt Microsoft Office vorinstalliert zu bekommen. Ferner wurde unter anderem der Wunsch geäußert, auf die mitgelieferte Software von AOL, Earthlink oder Google verzichten zu können.

Anzeige

Der Hersteller will nun einige der Ideen aufgreifen und arbeitet gemeinsam mit Novell an der Linux-Zertifizierung einiger Modelle wie den OptiPlex-Desktops, Latitude-Notebooks sowie den Precision-Workstations. Man wolle zudem mit weiteren Linux-Distributoren an Zertifizierungen arbeiten, um den Nutzern nicht eine Variante aufzudrängen und auch weitere Möglichkeiten für Ideen im Zusammenhang mit Linux würden geprüft. Vorinstallierte Linux-Geräte erwähnt Dell allerdings nicht.

Während sich Dell auch noch nicht zu OpenOffice.org äußerte, soll es in Zukunft leichter sein, die Software-Zwangsdreingaben wieder loszuwerden. Hierfür soll es reichen, die Endbenutzerlizenzvereinbarungen nicht zu akzeptieren, damit die Programme automatisch vom PC entfernt werden.

Die Auswirkungen auf Klima und Umwelt durch Dell-PCs sollen ebenfalls minimiert werden, wofür das "Plant a Tree"-Programm weiter zugänglich gemacht werden soll. Käufer können sich so finanziell an Baumpflanzungen beteiligen.


eye home zur Startseite
Gabriel 09. Jan 2009

Ich habe bei Dell zuerst ein Notebook bestellt, das leider schon ein Kratzen in den...

Roland Tomuschat 07. Mär 2007

Das kann für mich nur ein Erfolg werden, wenn Dell hier vorkonfigurierte, an die Hardware...

heinz0r 26. Feb 2007

Ohne Trollabsichten: Auf 95% der verkauften Rechner ohne vorinstalliertes respektive...

Ihr Name 26. Feb 2007

Immerhin kann man mit dem ganzen dann endlich was anfangen... Unix ist und bleibt DAS Ur...

tac 26. Feb 2007

Was solls? ;-) Sollte Linux bei diesem weltgrössten PC Hersteller ein Fuß in die Tür...


Onlineshopping / 28. Feb 2007

Dell Systeme mit Linux



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Dataport, Hamburg
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. Faubel & Co. Nachf. GmbH, Melsungen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. 115,00€ - Bestpreis!
  3. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    MarioWario | 08:31

  2. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    DetlevCM | 08:27

  3. Re: sehr clever ... MS

    Thunderbird1400 | 08:19

  4. Re: Halb-OT: Bloß kein handliches Gerät...

    DetlevCM | 08:03

  5. Re: Display größer als bei Fulltouch 5"+

    BISCiTSde | 07:22


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel