Abo
  • Services:
Anzeige

WIPO will Public Domain stärken

Die zweite Runde der Beratungen im Juni, in der es um einen Vertrag über "Zugang zu Wissen" (Access to Knowledge) gehen wird, schätzt Love allerdings als schwieriger ein: "Die Vorschläge dazu sind sehr viel ehrgeiziger und werden von den USA und den EU-Staaten abgelehnt", schreibt er im Online-Magazin The Huffington Post, "denn dabei geht es um eine Aufsehen erregende Abkehr von den traditionellen Versuchen der WIPO, geistige Eigentumsrechte zu erweitern und härter durchzusetzen."

Anzeige

Überraschend waren für viele Beobachter und Aktivisten die Positionen von Ländern wie den USA, die traditionell eher eine harte Linie vertreten, dieses Mal aber eher moderat und kompromissbereit aufgetreten seien - so, wie auch die Abgesandten Großbritanniens, Deutschlands und der Schweiz. Einzig Kolumbien lehnte den Beschlussentwurf ab, was Eduardo Villanueva Mansilla von der Katholischen Universität Peru mit den Worten kommentierte: "Das ist ein perfektes Beispiel für die politischen Positionen der konservativen Kreise in Lateinamerika, die unter dem Einfluss der USA stehen. Es zeigt auch, wie die Debatte über die Public Domain bei Kreativen und Medienschaffenden erst noch ankommen muss, die meist gar nicht wissen, welche Positionen von den Konservativen vertreten werden, die für unsere Regierungen arbeiten."

Vertreter von Nichtregierungsorganisationen zeigten sich insgesamt zufrieden mit den Ergebnissen. "Mit diesem Treffen sind wir dem Ziel einen Schritt näher gekommen, die WIPO fit fürs 21. Jahrhundert zu machen", sagte etwa Vera Franz vom Information Program des Open Society Institutes in Budapest, und weiter: "Noch 2003 hatte die WIPO behauptet, dass ein Treffen zu offenen, gemeinschaftlichen Wissensprojekten nicht in ihr Aufgabengebiet fällt. Heute hat sie dieses Thema deutlich auf ihre Tagesordnung gesetzt und anerkannt, dass in einer gesunden und wettbewerbsorientierten Wissensökonomie mehr Schutzrechte nicht immer besser sind."

Allerdings gab es auch warnende Stimmen. "Die WIPO hat in dieser Woche wirklich erfrischend viele Fortschritte gemacht", so Ren Buchholz von der US-Organisation Electronic Frontier Foundation, "Aber es ist entscheidend, dass der kritische Geist dieser Sitzung auch beim Treffen im Juni noch vorhanden ist. Wenn bestimmte Länder verhindern, dass der Rest der Vorschläge - und es gibt viele - fair verhandelt werden, sollten wir uns nicht darüber wundern, wenn der Erfolg dieser Woche leidet." [von Matthias Spielkamp]

 WIPO will Public Domain stärken

eye home zur Startseite
/b/ 26. Feb 2007

wenn kein name draufsteht ist es immernoch kein pd. dann hat unbekannt das copyright...


musikdieb.de / 24. Feb 2007

Links



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. Chrono24 GmbH, Karlsruhe
  3. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...
  2. 599,00€ statt 699,00€ (Versandkostenfrei)
  3. (heute u. a. Gaming-Notebooks, Philips Hue Beleuchtung, Sony-TVs, Film-Neuheiten)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Glasfaser an die vorhandenen Masten hängen

    RipClaw | 19:10

  2. Re: Mi 6 für 350¤

    david_rieger | 19:07

  3. Re: Wieso grinsen die beiden kahlköpfigen...

    senf.dazu | 19:04

  4. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    david_rieger | 18:58

  5. Re: Oh oh oh, weh getan?

    Eheran | 18:57


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel