Abo
  • Services:

WIPO will Public Domain stärken

Die zweite Runde der Beratungen im Juni, in der es um einen Vertrag über "Zugang zu Wissen" (Access to Knowledge) gehen wird, schätzt Love allerdings als schwieriger ein: "Die Vorschläge dazu sind sehr viel ehrgeiziger und werden von den USA und den EU-Staaten abgelehnt", schreibt er im Online-Magazin The Huffington Post, "denn dabei geht es um eine Aufsehen erregende Abkehr von den traditionellen Versuchen der WIPO, geistige Eigentumsrechte zu erweitern und härter durchzusetzen."

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München

Überraschend waren für viele Beobachter und Aktivisten die Positionen von Ländern wie den USA, die traditionell eher eine harte Linie vertreten, dieses Mal aber eher moderat und kompromissbereit aufgetreten seien - so, wie auch die Abgesandten Großbritanniens, Deutschlands und der Schweiz. Einzig Kolumbien lehnte den Beschlussentwurf ab, was Eduardo Villanueva Mansilla von der Katholischen Universität Peru mit den Worten kommentierte: "Das ist ein perfektes Beispiel für die politischen Positionen der konservativen Kreise in Lateinamerika, die unter dem Einfluss der USA stehen. Es zeigt auch, wie die Debatte über die Public Domain bei Kreativen und Medienschaffenden erst noch ankommen muss, die meist gar nicht wissen, welche Positionen von den Konservativen vertreten werden, die für unsere Regierungen arbeiten."

Vertreter von Nichtregierungsorganisationen zeigten sich insgesamt zufrieden mit den Ergebnissen. "Mit diesem Treffen sind wir dem Ziel einen Schritt näher gekommen, die WIPO fit fürs 21. Jahrhundert zu machen", sagte etwa Vera Franz vom Information Program des Open Society Institutes in Budapest, und weiter: "Noch 2003 hatte die WIPO behauptet, dass ein Treffen zu offenen, gemeinschaftlichen Wissensprojekten nicht in ihr Aufgabengebiet fällt. Heute hat sie dieses Thema deutlich auf ihre Tagesordnung gesetzt und anerkannt, dass in einer gesunden und wettbewerbsorientierten Wissensökonomie mehr Schutzrechte nicht immer besser sind."

Allerdings gab es auch warnende Stimmen. "Die WIPO hat in dieser Woche wirklich erfrischend viele Fortschritte gemacht", so Ren Buchholz von der US-Organisation Electronic Frontier Foundation, "Aber es ist entscheidend, dass der kritische Geist dieser Sitzung auch beim Treffen im Juni noch vorhanden ist. Wenn bestimmte Länder verhindern, dass der Rest der Vorschläge - und es gibt viele - fair verhandelt werden, sollten wir uns nicht darüber wundern, wenn der Erfolg dieser Woche leidet." [von Matthias Spielkamp]

 WIPO will Public Domain stärken
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. und The Crew 2 gratis erhalten

/b/ 26. Feb 2007

wenn kein name draufsteht ist es immernoch kein pd. dann hat unbekannt das copyright...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /