Apples iPhone nicht auf der CeBIT (Update 2)

Kein eigener Apple-Stand auf der Computermesse

Seit 1999 ist Apple nicht mehr auf der CeBIT vertreten gewesen. In diesem Jahr wird der Konzern zwar nicht mit einem Stand vertreten sein, aber sich mit Mitarbeitern auf dem Messegelände zeigen. Auch Apples Mobiltelefon iPhone wird dort zu bestaunen sein. Mittlerweile gibt es ein Dementi seitens Apple.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wird Apple seine Produkte bei einer Sonderschau zeigen, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Dann wird man außer dem iPhone auch die iPod-Modelle sowie Macintosh-Rechner zu Gesicht bekommen. Gleichwohl nehme Apple nicht als offizieller Aussteller an der CeBIT teil.

Stellenmarkt
  1. Product Manager (m/w/d) Data Driven Development im Bereich Hogrefe Innovation Lab
    Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. Machine Learning Developer (m/w/d) - AI Speech Services
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Apple war bis Redaktionsschluss nicht für einen Kommentar erreichbar.

Nachtrag vom 23. Februar 2007 um 13:55 Uhr:
Wie die Computerwoche berichtet, hat Apple eine CeBIT-Teilnahme klar dementiert. Die Presseanfragen von Golem.de bei Apple blieben leider seit den frühen Morgenstunden unbeantwortet.

Wie die Deutsche Messe AG auf Nachfrage von Golem.de betont, werden lediglich Apple-Produkte in einem Sonderbereich namens lifestyle@CeBIT zu sehen sein. Dies bedeute keineswegs, dass Apple-Mitarbeiter auf der Messe vertreten sind, erklärte ein Sprecher der Deutschen Messe AG.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nachtrag vom 23. Februar 2007 um 14:58 Uhr:
Mittlerweile hat Apple gegenüber Golem.de erklärt, dass der Hersteller definitiv nicht auf der CeBIT 2007 vertreten sein wird. Weder nimmt Apple an dem Sonderbereich lifestyle@CeBIT teil, noch wird das Unternehmen das iPhone in Hannover zeigen. Somit müssen deutsche Kunden noch bis Ende des Jahres warten, bis sie das iPhone in Natur erleben können. Dann soll es in Europa auf den Markt kommen. Bereits seit Jahren ist Apple ausschließlich auf hauseigenen Messen aktiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Volkfront von... 25. Feb 2007

War das nicht die Volksfront von Judä? ;-)

LLLLLOOOOOOSSSS... 23. Feb 2007

LOL Faule Ausrede... Im Printwesen gibt es einen Resaktionsschluss^^ Im Online Beriech...

deck 23. Feb 2007

weil, damals, wie die power-pc´s rauskamen, war z. b. der applestand einer der...

graf porno 23. Feb 2007

Dank Apples Informationspolitik wäre ein Debit-Stand so interessant, wie ein Besuch bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Gewobag: 500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant
    Gewobag
    500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant

    Mieter der Berliner Gewobag sollen bis Ende 2024 etwa 500 Ladepunkte für ihre E-Autos nutzen können. Die Gesellschaft verfügt über 16.000 Stellplätze.

  2. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

  3. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /