• IT-Karriere:
  • Services:

Apples iPhone nicht auf der CeBIT (Update 2)

Kein eigener Apple-Stand auf der Computermesse

Seit 1999 ist Apple nicht mehr auf der CeBIT vertreten gewesen. In diesem Jahr wird der Konzern zwar nicht mit einem Stand vertreten sein, aber sich mit Mitarbeitern auf dem Messegelände zeigen. Auch Apples Mobiltelefon iPhone wird dort zu bestaunen sein. Mittlerweile gibt es ein Dementi seitens Apple.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wird Apple seine Produkte bei einer Sonderschau zeigen, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Dann wird man außer dem iPhone auch die iPod-Modelle sowie Macintosh-Rechner zu Gesicht bekommen. Gleichwohl nehme Apple nicht als offizieller Aussteller an der CeBIT teil.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München

Apple war bis Redaktionsschluss nicht für einen Kommentar erreichbar.

Nachtrag vom 23. Februar 2007 um 13:55 Uhr:
Wie die Computerwoche berichtet, hat Apple eine CeBIT-Teilnahme klar dementiert. Die Presseanfragen von Golem.de bei Apple blieben leider seit den frühen Morgenstunden unbeantwortet.

Wie die Deutsche Messe AG auf Nachfrage von Golem.de betont, werden lediglich Apple-Produkte in einem Sonderbereich namens lifestyle@CeBIT zu sehen sein. Dies bedeute keineswegs, dass Apple-Mitarbeiter auf der Messe vertreten sind, erklärte ein Sprecher der Deutschen Messe AG.

Nachtrag vom 23. Februar 2007 um 14:58 Uhr:
Mittlerweile hat Apple gegenüber Golem.de erklärt, dass der Hersteller definitiv nicht auf der CeBIT 2007 vertreten sein wird. Weder nimmt Apple an dem Sonderbereich lifestyle@CeBIT teil, noch wird das Unternehmen das iPhone in Hannover zeigen. Somit müssen deutsche Kunden noch bis Ende des Jahres warten, bis sie das iPhone in Natur erleben können. Dann soll es in Europa auf den Markt kommen. Bereits seit Jahren ist Apple ausschließlich auf hauseigenen Messen aktiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Volkfront von... 25. Feb 2007

War das nicht die Volksfront von Judä? ;-)

LLLLLOOOOOOSSSS... 23. Feb 2007

LOL Faule Ausrede... Im Printwesen gibt es einen Resaktionsschluss^^ Im Online Beriech...

deck 23. Feb 2007

weil, damals, wie die power-pc´s rauskamen, war z. b. der applestand einer der...

graf porno 23. Feb 2007

Dank Apples Informationspolitik wäre ein Debit-Stand so interessant, wie ein Besuch bei...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April

    •  /