Wing Commander ist wieder da (Update)

... wenn auch nur als Xbox-Live-Arcade-Spiel

Electronic Arts hat stolz die Rückkehr seines "geliebten" Wing-Commander-Franchise in Form eines Xbox-Live-Arcade-Spiels für die Xbox 360 angekündigt. Deutlich mehr Liebe hat die Weltraum-Actionspiel-Serie Wing Commander in den letzten Jahren durch die kreativen Fans erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wing Commander Arena (Xbox 360)
Wing Commander Arena (Xbox 360)
Das von EA angekündigte "Wing Commander Arena" wird gemeinsam mit Gaia Industries entwickelt, ein auf Handy- und Mini-Spiele konzentriertes Studio, das derzeit auch am Kampf- und Rennspiel "Street Trace NYC" sowie am PlayStation-3-Titel "211: Master Thief" arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
  2. Informatiker/in (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Bayreuth
Detailsuche

Die ursprünglichen Wing-Commander- und Privateer-Spiele stammten von Origin Systems. Der erste Wing Commander erschien 1990, der fünfte im Jahr 1997; ein Jahr später folgte das damals kostenlos per Internet angebotene Episodenspiel "Wing Commander Secret Ops". Origin Systems wurde 1992 von EA übernommen und entwickelt nur noch das Online-Rollenspiel Ultima Online weiter.

Das Logo des neuen Spiels
Das Logo des neuen Spiels

Der Wing-Commander-Erfinder Chris Roberts machte sich dann 1996 mit Digital Anvil selbstständig, produzierte einen Wing-Commander-Filmflop (1999) und das Weltraumspiel Starlancer (2000), verkaufte Digital Anvil dann im Jahr 2001 an Microsoft und stieg aus, bevor Freelancer (2003) fertig gestellt wurde. Microsoft löste das Digital-Anvil-Team im Jahr 2005 schließlich auf.

Das ohne Beteiligung von Chris Roberts entstehende neue Wing Commander Arena soll nun vor allem Mehrspieler-Weltraumgefechte bieten, an denen bis zu 16 Spieler teilnehmen können. Es wird 8 verschiedene Spielarenen geben, darunter Team-Maps, universelle Maps und reine Duell-Maps. Xbox-Live-typisch können die Spieler ihre Erfolge vergleichen.

Wing Commander Arena (Xbox 360)
Wing Commander Arena (Xbox 360)
Ein Einzelspieler-Modus wurde auch angekündigt, allerdings wird er nicht mit den aufwendig erzählten Geschichten aufwarten, die den klassischen Wing-Commander-Titeln und der im gleichen Universum spielenden Privateer-Serie eigen waren. Welche der bekannten Raumschiffe der Serie ihren Weg in Wing Commander Arena finden werden, wurde noch nicht verraten.

Das für Xbox 360 angekündigte Wing Commander Arcade soll weltweit im Sommer 2007 über Xbox Live Arcade kostenpflichtig heruntergeladen werden können. Wer nicht so lange warten will oder lieber am PC spielt, der kann sich auch mit den Teils noch in Entwicklung befindlichen Spielen der verschiedenen Fan-Projekte vergnügen, darunter Wing Commander Saga (auf Basis des Freespace 2 SCP), Privateer Remake, Wing Commander Privateer Gemini Gold (beide nutzen die Vega-Strike-Engine) und das Wing Commander Online Rollenspiel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


iPervert 06. Apr 2010

Tja leider gibt es bald nur noch die grossen und immer mehr werden von denen gefressen...

McQueen 21. Mai 2009

klingt nach einem guten projekt. wenns kommt hier ich bin sofort einer der ersten user...

McQueen 21. Mai 2009

Ich hatte die Probs mit WC4 gar nicht obwohl es dadran liegen wird das ich es erst recht...

Wavrider1 21. Dez 2008

Man hatt es nicht leicht als Fan des Weltraum Actionsp iel Genre. Seit mit Freelancer die...

Damaged 28. Aug 2007

Ich kann mich dem nur anschließen: Das hat das WC-Universum nich verdient. Alles was WC...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /