Bericht: Nvidia will AGP-Karte mit DirectX 10 bringen

Neue GPU G84 soll GeForce 7600 GS ablösen

Bisher unbestätigten Berichten zufolge will Nvidia seine Linie an G80-Grafikchips auch für den betagten AGP-Steckplatz auf den Markt bringen. Ein neuer Grafikprozessor mit Codenamen "G84" soll pinkompatibel zum bisherigen 7600 GS sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Grafikkarte soll bereits im April 2007 auf den Markt kommen und könnte damit - wie bisher noch nicht von Nvidia angekündigt wurde - auf der kommenden CeBIT bereits gezeigt werden. Dies meldet die britische News-Seite "The Inquirer".

Stellenmarkt
  1. Softwareprogrammierer / Inbetriebnehmer (m/w/d) für Roboter- und Automatisierungstechnik
    ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  2. Datacenter Engineer - Linux (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
Detailsuche

Weitere Daten etwa zu Speichermenge, Preis und dem Produktnamen liegen derzeit noch nicht vor. Bisher sind 7600-GS-Karten für den AGP bei deutschen Anbietern mit 256 MByte Grafikspeicher zu Preisen um die 120,- Euro zu haben, so dass sich auch der G84 daran orientieren dürfte.

Ob es allerdings sinnvoll ist, einem AGP-Rechner noch eine neue Grafikkarte zu gönnen, muss jeder Anwender für sich entscheiden. DirectX-10-Spiele benötigen nicht nur hohe Grafik-, sondern auch Prozessorleistung. Ab etwa 3 GHz oder einem 3000+-Rating lassen sich zumindest aktuelle DirectX-9-Titel mit den meisten Optionen auf AGP-Systemen sinnvoll nutzen, ob die DirectX-10-Spiele auf Dauer so moderat bleiben, ist noch nicht abzusehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  2. Android: Google finanziert Rust im Linux-Kernel
    Android
    Google finanziert Rust im Linux-Kernel

    Der Linux-Kernel soll auch dank Rust sicherer werden. Google finanziert nun den Hauptentwickler des Projekts.

  3. Taotronics und Vava: Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen
    Taotronics und Vava
    Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen

    Nicht nur Ravpower, auch Taotronics und Vava wurden von Amazon aus dem Angebot gestrichen. Der Onlinehändler geht stärker gegen Fake-Bewertungen vor.

Herbi2142 21. Dez 2007

Hoffentlich gibt es die geforce 8800 auch bald für den AGP-Slot

Alternativ... 25. Feb 2007

AMD Athlon64 3700+ : 50€ Noname Nforce4 Board: 30€... und du vergisst zum thema Schrott...

quote 25. Feb 2007

nope, die montage ist wie bei allen anderen regulären kühlern. allerdings sollte man den...

meta 24. Feb 2007

Dass Nvidia auch eine AGP-Version auflegt, ist doch in Ordnung. Bei der nächsten...

Sven122 23. Feb 2007

directXX ist noch mindestens ein X entfernt um besser als OpenGL zu sein ;P Ist ja nett...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Gamesplanet Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming-Produkte bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) [Werbung]
    •  /