Intels Tablet-PC für Krankenschwestern kommt auf den Markt

Für den Schutz vor Flüssigkeiten mussten die meisten Schnittstellen wie Ehternet und USB in die Docking-Station des Geräts wandern. Darüber lässt sich dann auch eine Tastatur mit dem Gerät verwenden. Die Docking-Station lädt das Gerät binnen 5 Stunden auf, die Akku-Laufzeit beträgt im Vergleich mit modernen Notebooks magere 3 Stunden. Laut Intel und der testenden Krankenschwester Jenny Quilliam von der NHS reiche diese Laufzeit für die üblichen Visiten aus. Danach kommt der MCA wieder in die Docking-Station und dient als stationärer PC.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d)
    Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
Detailsuche

So stellt sich Intel eine Visite mit MCA vor.
So stellt sich Intel eine Visite mit MCA vor.
Auf der Visite muss der Rechner besonders stabil sein. Der MCA ist dafür in einen Rahmen aus Magnesium gebettet, der vollständig kunststoffummantelt ist und keine Lüftungsöffnungen enthält - die dafür nötigen Kühlmaßnahmen waren laut Intel die größte Herausforderung beim Design der Hardware. Bei der Runde durch die Station dient das Gerät sowohl zum Abrufen von Patientendaten als auch zur Datenerfassung. Dazu dienen ein Barcode-Lesegerät zum Einlesen von Medikamenten-Verpackungen, ein RFID-Leser und eine Digitalkamera mit 2 Megapixeln. Echte Diagnose-Instrumente, wie beispielsweise ein Stethoskop oder ein Blutdruck-Messgerät, lassen sich nicht direkt an den MCA anschließen. Eventuell erfolgt dies in Zukunft über die integrierte Bluetooth-Funktion. Neben dem RFID-Scanner ist ein Scanner für Fingerabdrücke integriert, so dass über beide Techniken eine Zugangskontrolle zum MCA erfolgen kann.

C5 mit Tastatur im Dock
C5 mit Tastatur im Dock
Die Sicherheit von medizinischen Daten ist bei einem Gerät wie dem MCA besonders wichtig. Idealerweise werden die Informationen nur im Netzwerk des Krankenhauses gespeichert, so dass sie bei Verlust oder Diebstahl des Tablet-PCs nicht in falsche Hände geraten können. Dazu muss die Klinik aber über ein flächendeckendes, gesichertes WLAN verfügen, über das der MCA nach 802.11a/b/g mit bis zu 54 MBit/s funken kann. WLANs sind in medizinischen Einrichtungen noch umstritten, da sie eventuell andere Gerät stören könnten. Ein WLAN funkt aber mit weit geringerer Sendeleistung als ein Mobiltelefon, zudem ist der MCA für Krankenstationen gedacht und nicht für Bereiche der Intensivmedizin konzipiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Intels Tablet-PC für Krankenschwestern kommt auf den Markt
  1.  
  2. 1
  3. 2


kp 18. Mär 2007

Ich bin von dem Müll krank geworden, ohne geht es deutlich besser. Leider kann ich mich...

pool 23. Feb 2007

Richtig. Ich bin auch gegen die Verstümmelung unserer Sprache! *mitmach*

pool 23. Feb 2007

Auf den Bildern sieht das aber eher nach Windows XP Tablet PC Edition aus

Kutscher 23. Feb 2007

kein Plan was du meinst...

Kutscher 23. Feb 2007

gut zu wissen, ich lasse mich gern eines besseren Belehren. Ich bin auf dem Gebiet nur...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /