Abo
  • Services:

Silent Hunter 4 - Bilder der U-Boot-Simulation vor New York

Neuer Online-Modus erlaubt kooperative Jagd auf feindliche Ziele

Nach dem Silent Hunter 3 bereits eine Weile auf dem Markt ist, ist nun Nachschub für Freunde der U-Boot-Simulation in Sicht. Ubisoft hat rund einen Monat vor der Veröffentlichung des Spiels dazu neue Bilder zu Silent Hunter 4 freigegeben, diese zeigen das Spiel vor der Kulisse des New York während des Zweiten Weltkrieges.

Artikel veröffentlicht am ,

Silent Hunter 4
Silent Hunter 4
Die U-Boot-Simulation "Silent Hunter 4 - Wolves of the Pacific" verspricht eine dynamische Kampagne von 1941 bis 1945. Dabei hat der Spieler die Möglichkeit, verschiedene U-Boote der US-Marine während seiner Laufbahn zu steuern. Als Kapitän eines amerikanischen U-Bootes muss der Spieler im pazifischen Ozean seine Besatzung anweisen und auf Jagd nach feindlichen Zielen gehen. Die Besatzungsmitglieder bekommen zudem Erfahrung, was der Simulation zusätzliche Möglichkeiten im Umgang mit der Besatzung bieten soll.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. SD Worx GmbH, Dreieich

Silent Hunter 4
Silent Hunter 4
75 unterschiedliche Schiffe der damaligen Zeit fahren über den Ozean, die entweder im eigenen Kampfverband oder auf der Gegenseite ihren Aufgaben folgen. Als U-Boot-Kaptitän kann der Spieler nicht nur an Flottenmanövern teilnehmen, sondern diese auch selbst steuern. Für kurzweilige Unterhaltung sollen zudem kleinere "Instant-Action"-Missionen sorgen, die nicht ganz so tief in die Materie der Simulation gehen.

Für den neuen Mehrspielermodus stehen ebenfalls Missionen bereit. Bis zu vier Spieler im Internet oder bis zu acht Spieler im lokalen Netzwerk sollen entweder aufeinander Jagd machen oder im kooperativen Modus gemeinsam Missionsziele verfolgen können.

Das Entwicklerstudio Ubisoft Rumänien soll verglichen mit dem Vorgänger zudem an der Bedienoberfläche gefeilt haben. Außerdem soll sich der Schwierigkeitsgrad in Silent Hunter 4 besser anpassen lassen.

Ubisoft will den Nachfolger zu Silent Hunter 3 am 22. März 2007 auf den Markt bringen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Nath 26. Feb 2007

Im Lorenzstrom waren sie auf jeden Fall. Ich habe mal eine alte Wochenschau gesehen mit...

pokpos 23. Feb 2007

Die Aussage von Martina versteh ich auch nicht ganz. Denn wer die SH-Reihe kennt, wei...

Nr. 47 23. Feb 2007

in die kirche gehe ich schon lange nicht mehr. naja leider hast du bei vielen dingen...

Silas 23. Feb 2007

Oh... was für ein lustiges Spiel! Also ich bin ein unbewohnte Inseln besiedelnder Raum...

NeoTiger 23. Feb 2007

Unwichtig vielleicht nicht, aber der U-Boot Krieg - der Überraschungsangriff aus dem...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /