Fujifilm FinePix S5700 mit Brennweite von bis zu 380 mm

7 Megapixel Auflösung und Supermakro-Bereich ab 1 cm Bildabstand

Mit der FinePix S5700 bereichert Fujifilm sein Angebot um eine Megazoom-Kamera. Sie liefert 7 Megapixel Auflösung und eine Brennweite von 38 bis 380 mm entsprechend Kleinbild, die sich in 10 Stufen einstellen lässt. Die Lichtstärke liegt bei F3,5 - F13,6. ISO-Einstellmöglichkeiten liegen zwischen ISO 64 und gehen hoch bis ISO 1600.

Artikel veröffentlicht am , yg

Der LCD-Monitor der FinePix S5700 bietet neben 2,5 Zoll Diagonale und 230.000 Pixeln Auflösung einen weiten Einblickwinkel. Ein ausklappbares Display, das Aufnahmen aus unterschiedlichen Winkeln wie bei der S9600 ermöglicht, besitzt die S5700 jedoch nicht.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
  2. Teamleiter (m/w/d) Informationsmanagement SAP BW & SAP Basis
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Fujifilm Finepix S5700
Fujifilm Finepix S5700
Die FinePix S5700 bietet umfangreiche Funktionen für die Aufnahmesteuerung. Neben einer Programmautomatik ist eine Zeit- und Blendenvorwahl oder eine rein manuelle Einstellung der Parameter möglich. Außer über den Autofokus kann der Fotograf auch manuell scharf stellen. Im Makrobereich erreicht die S5700 scharfe Bilder ab 4 cm Abstand vom Motiv, im Supermakrobereich sollen es sogar 1 cm werden.

Die Lichtempfindlichkeit ist zwischen ISO 64, 100, 200, 400, 800 und 1.600 justierbar. Mit Verschlussgeschwindigkeiten von 4 bis 1/1.000 Sekunde hat der Fotograf bei der S5700 jedoch weniger Spielraum als bei der S9600.

Fujifilm Finepix S5700
Fujifilm Finepix S5700
Der Weißabgleich ist automatisch, manuell oder anhand von sechs verschiedenen Modi für typische Lichttemperaturen möglich. Der ausklappbare Blitz erzielt eine Reichweite von 0,5 m bis 6,2 m Metern. An einem Blitzschuh zum Anschluss eines externen Blitzes wie bei der S9600 wurde jedoch gespart.

Die S5700 unterstützt JPEG, jedoch keine Rohdaten. Darüber hinaus bietet die Kamera einen Videomodus (avi). Die Kamera soll auch im Video-Modus mit einer elektronischen Bildstabilisierung ausgestattet sein, die Unschärfen auf Grund unruhigen Haltens der Kamera unterdrückt.

Die FinePix S5700 ist mit einem USB-2.0-Anschluss ausgestattet. Sie speichert auf SD- oder xD-Karten mit bis zu 2 GByte. Die Stromversorgung übernehmen vier AA-Zellen.

Der Apparat misst mm 10,6 x 7,57 x 8 cm und wiegt leer, d.h. ohne Akkus und Speicherkarte, ca. 306 Gramm. Die Kamera soll ab Ende April 2007 verfügbar sein. Der Preis wurde noch nicht veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


digi-foto... 09. Mär 2007

wichtig ist vor allem auch das richtige Laden. Bei Wikipedia wird, wenn man als...

Daniel87 23. Feb 2007

Jo sehe ich auch so, werde auch bei meiner S5600 bleiben, da ich eh nur Hobbnfotograf bin ^^

grundguetiger 23. Feb 2007

Denke nicht, da auf digitalkamera.de dieser Wert (3,7) als Anfangslichtstärke bezeichnet...

auweh 22. Feb 2007

gibts schon für gut 11 Euro - ist die dann schon mit dabei? In BMP grad mal 100 Bilder.

Misdemeanor 22. Feb 2007

Sorry - aus Versehen 2 x abgesendet! KT!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Silence S04
Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
Artikel
  1. Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
    Microsoft
    Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

    Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

  2. Microsoft: Teams bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung als Vorschau
    Microsoft
    Teams bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung als Vorschau

    Nach monatelangen Verzögerungen können nun Gespräche in Teams Ende-zu-Ende verschlüsselt werden. Die Funktion bleibt aber eingeschränkt.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /