Abo
  • IT-Karriere:

KOffice 1.6.2 schließt Sicherheitslücke

Krita und Kexi mit neuen Funktionen

Das freie Linux-Büropaket KOffice ist in der Version 1.6.2 erschienen, mit der eine Sicherheitslücke in KWord geschlossen wird. Kleinere neue Funktionen wurden Krita und Kexi hinzugefügt, in den restlichen KOffice-Komponenten behoben die Entwickler Fehler. Ein Update wird allein auf Grund des Sicherheits-Patches empfohlen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im PDF-Filter von KWord steckte ein Sicherheitsloch, das von der neuen Version nun behoben wird, weshalb die Entwickler jedem Nutzer ein Update der Software empfehlen. Neue Funktionen gab es unterdessen für die Datenbankanwendung Kexi, unter anderem lassen sich Formular-Schaltern nun mehr Funktionen zuweisen und es gibt ein externes Werkzeug, um Spalten unabhängig von den Daten zu löschen. Die Bildbearbeitung Krita bietet zusätzliche Filter sowie die Möglichkeit, die aktuelle Auswahl zu verschieben.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München, deutschlandweit
  2. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein

Neben diesen kleinen Neuerungen behebt KOffice 1.6.2 weitere Fehler, die in der Vorversion auftraten. So wurden Probleme im HTML-Import von KWord behoben und in der slowenischen Sprachversion von KSpread ist nun auch Euro die Standardwährung. KChart lässt sich nun auch unter Solaris 8 kompilieren. Sämtliche Änderungen listet das Changelog auf.

KOffice 1.6.2 kann ab sofort heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman Goty, God Eater 2 Rage Burst, Tropico 4 Collector's Bundle)
  2. 49,94€
  3. 19,95€
  4. 13,95€

and there is... 22. Feb 2007

ich bin zwar nicht der original autor, aber wie waers mit: NetBSD Solaris AIX HP-UX Irix...

kaputtlach 22. Feb 2007

Lerne erst mal schreiben du Knallkopf! Immer diese Sonderschüler! Zum Kotzen!


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    •  /