Abo
  • IT-Karriere:

Lexar: CompactFlash-Karte erreicht 45 MByte/s beim Schreiben

300x-Speicherkarten für schnelle Digitalkameras

Lexar hat eine Compact-Flash-Speicherkartenserie vorgestellt, die auf Schreibgeschwindigkeiten von minimal 45 MByte pro Sekunde kommen soll und so vornehmlich für Fotografen mit Profikameras gedacht ist, bei denen hohe Auflösungen gepaart mit Rohdaten bei hoher Serienbildgeschwindigkeit möglichst schnell in den Speicher geschrieben werden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die CompactFlash-Karten arbeiten mit der Speicher-Zugriffsmethode UDMA (Ultra Direct Memory Access). Um die Karten auch möglichst schnell auszulesen, empfielt Lexar seinen neuen Kartenleser, der mit einer FireWire800-Schnittstelle ausgerüstet ist. Die schnellere Übertragung auf den Rechner ist auch für Fotografen, die in freier Wildbahn mit Notebooks arbeiten, interessant, da die wertvolle Akkulaufzeit so geschont werden kann.

Stellenmarkt
  1. Explicatis GmbH, Köln
  2. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein

Die Speicherkarten soll es zunächst einmal mit Kapazitäten von 2, 4 und 8 GByte Speichervolumen geben. Die Karten werden mit Corel Paint Shop Pro X, der Bildrettungssoftware Lexar Image Rescue 3 und der Backup-Lösung Lexar "Backup n Sync" ausgeliefert.

Die Karten der Lexar Professional Line sollen ab April 2007 erhältlich sein. Preise teilte der Hersteller noch nicht mit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

*gähn* 22. Feb 2007

Ist die Sandisk Extreme IV grad mal 1 Jahr am Markt mit 40 MB/s kommt da einer daher mit...

1234 22. Feb 2007

http://www.dilbert.com/comics/dilbert/archive/images/dilbert2007916360222.gif

1234 22. Feb 2007

Witziges Bundle. Wer solche Karten kauft hat meist schon PhotoShop. :)


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /