Gmail & Co. nun auch in der "Premier Edition"

Gehostete Google-Dienste zur Einbindung in Unternehmensnetze

Speziell für Unternehmen bietet Google seinen E-Mail-, Kalender- und Instant-Messaging-Dienst sowie Google Text und Tabellen gegen Bezahlung ab sofort als gehostete Anwendungen an. Damit lassen sich die Google-Dienste direkt in das Unternehmen einbinden. Auf die Daten kann das Unternehmen über offene Schnittstellen zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die so genannte "Google Apps Premier Edition" kostet pro Nutzer jährlich 38,- Euro. Für das Geld steht ein Gmail-Postfach mit 10 GByte Speicherplatz pro Nutzer bereit, das eine garantierte Erreichbarkeit von 99,9 Prozent bieten soll. Im Falle einer Nichteinhaltung der Serviceleistung will Google den Kunden mit einer Guthabenzahlung versöhnen. Das Gmail-Postfach kann jenseits der Weboberfläche auch per POP3 abgefragt werden. Ein IMAP-Zugang steht nicht zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  2. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
Detailsuche

Außer Gmail gehören zur "Google Apps Premier Edition" der Instant-Messaging-Client Google Talk mit VoIP-Funktion, der Online-Kalender Google Calendar sowie neuerdings Google Text und Tabellen für das Bearbeiten von Text- und Tabellendokumenten im Webbrowser. Für BlackBerry-Geräte wird ein passender Gmail-Client beigelegt, um von unterwegs auf die Gmail-Oberfläche zugreifen zu können.

Mit passenden APIs sollen sich die Dienste in das Unternehmensnetzwerk integrieren lassen. In allen Diensten ist standardmäßig keine Einblendung vorgesehen. Auf Wunsch lässt sich dies aber zuschalten. Das Paket umfasst ferner einen Rund-um-die-Uhr-Support bei Störungsfällen.

Die Google-Apps-Ableger Standard und Education Edition umfassen ab sofort außerdem Google Text und Tabellen, den Gmail-Client für BlackBerry-Geräte sowie eine Anwendungssteuerung (Application-level control), um etwa die gemeinsame Nutzung von Kalendern oder Dokumenten außerhalb des Unternehmens zu regulieren. Diese beiden Editionen werden weiterhin kostenlos angeboten.

Google Apps Premier Edition steht ab sofort unter www.google.com/a unter anderem in deutscher Sprache bereit. Pro Nutzer kostet der Dienst pro Jahr 38,- Euro. Dabei befinden sich die Kerndienste Gmail alias Google Mail, Google Talk, Google Calendar sowie Google Text und Tabellen weiterhin im Beta-Stadium.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


D-Bone 26. Feb 2007

Ich glaube Google will die Weltherrschaft.. falls sie die noch nich haben...

Nilsson 23. Feb 2007

Kenne jetzt die Vertragsbedingungen von den kostenpflichtigen Diensten nicht genau, aber...

Nilsson 23. Feb 2007

Doch, ist immer noch beta, steht auch im Logo. Allerdings braucht man keine Einladung...

Tino 22. Feb 2007

"In allen Diensten ist standardmäßig keine ???? Einblendung vorgesehen. Auf Wunsch lässt...

Final 22. Feb 2007

Hi ratlos, hier der Vergleich und Kosten. http://www.google.com/a/help/intl/en/admins...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
Artikel
  1. Videoschalte: VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen
    Videoschalte
    VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Einladung von VW-Chef Herbert Diess an einem Treffen von Führungskräften teilgenommen und gab ihnen viele Tipps.

  2. Ökostrom: Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten
    Ökostrom
    Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten

    Tesla will einem Bericht zufolge einen eigenen Ökostrom-Tarif in Deutschland anbieten - allerdings nur den eigenen Kunden.

  3. 5G: Monatliches Datenvolumen pro Nutzer steigt auf 600 GByte
    5G
    Monatliches Datenvolumen pro Nutzer steigt auf 600 GByte

    Mit der Erhöhung steigt der Energiebedarf der Netzwerke um das Zehnfache, rechnet Huawei vor. Doch das lässt sich lösen, wenn auch nicht ganz einfach.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /