Software-Diebstahlschutz für Smartphones

SilentGuard informiert über Rufnummer nach SIM-Card-Wechsel

Mit SilentGuard bieten die Entwickler von Eurostudio eine Software für PalmOS-Smartphones, die ein gestohlenes Gerät wiederfindet. Nach einem unbefugten Wechsel der SIM-Card verschickt die Software selbsttätig eine SMS mit der betreffenden Rufnummer, um das Smartphone zu lokalisieren und so wiederzubekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Falle eines Diebstahls entfernen Diebe meist sofort die SIM-Card aus dem Smartphone, um nicht lokalisiert zu werden. Hier greift SilentGuard 2.0 ein, indem das Programm bei Einsatz einer neuen SIM-Card sofort eine Kurzmitteilung mit der Rufnummer auf der SIM-Card an eine Auswahl von bis zu fünf Rufnummern sendet.

Stellenmarkt
  1. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. Admin Linux-Systeme & IT-Infrastruktur (w/m/d)
    LIfBi - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe, Bamberg
Detailsuche

Nach Erhalt einer solchen SMS hat der rechtmäßige Besitzer die Möglichkeit, die Strafverfolgungsbehörden einzuschalten, um das Gerät zu lokalisieren. Die Entwickler versprechen, dass sich SilentGuard 2.0 nicht ohne weiteres abschalten oder deinstallieren lässt. Allerdings dürfte die Software einen Hard-Reset nicht überstehen, wenn ein Dieb an dem Gerät und nicht an den Daten darauf interessiert ist.

SilentGuard 2.0 für PalmOS ist zum Preis von 11,99 US-Dollar erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


genab.de 26. Feb 2007

gibt es sowas für Windows Mobile 5 für Symbian giebts dazu gleich ne ganze reihe, aber...

Greg 21. Feb 2007

richtig, viel produktiver ists dagegen über die böse welt in internetforen zu meckern :)

Flow 21. Feb 2007

oh mann, klar nur weil du 3 abgelaufene sim karten hast, haben das sicher alle anderen...

Karaya13 21. Feb 2007

Warum ist diese Funktion nicht serienmäßig in allen Handys verbaut. Für Symbianphones...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /