Abo
  • Services:
Anzeige

Optischer Stabilisator in dünner Nikon-Kamera mit 3-Zoll-TFT

Die Coolpix S50c bietet verschiedene Motivprogramme für typische Aufnahmesituationen. Darüber hinaus werden verschiedene Weißabgleichseinstellungen angeboten: Neben einem Automatik-Modus sind manuelle Einstellungen für verschiedene Farbtemperaturen vorhanden. Das integrierte Blitzgerät bietet eine Reichweite von 0,30 m bis 6 m (Weitwinkel) und 0,30 m bis 4 m im Telebereich.

Screenshot #6
Screenshot #6
Die Coolpix S50c ist mit einem WLAN-Modul ausgestattet, das nach IEEE802.11b und g arbeitet und die Bilder auf Nikons Fotoserver schiebt. Vom Benutzer eingerichtete Empfänger kriegen eine Nachricht, wenn Bilder auf diesen Server geschoben werden.

Anzeige

Die Coolpix S50c arbeitet mit SD/SDHC-Speicherkarten zusammen und ist darüber hinaus mit einem 13 MByte großen internen Speicher ausgestattet. Filmsequenzen mit Ton zeichnet die Coolpix S50c mit 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde auf. Mit einer Akkuladung sollen klägliche 130 Aufnahmen (nach CIPA-Standard) möglich sein, wobei die optische Bildstabilisierung ihren Tribut fordern dürfte.

Die Nikon Coolpix S50c misst 59 x 97,5 x 21 mm und wiegt ohne Akku und Speicherkarte 125 g. Der Apparat ist in einem Aluminiumgehäuse untergebracht und soll Ende März 2007 im Handel erhältlich sein. Die Kamera soll ca. 380,- Euro kosten.

 Optischer Stabilisator in dünner Nikon-Kamera mit 3-Zoll-TFT

eye home zur Startseite
versis 21. Feb 2007

sehe ich das richtig? Nikon bekommt die Fotos eher zu Gesicht als ich, wenn ich sie über...

sf (Golem.de) 21. Feb 2007

Da ist eine Ziffer verloren gegangen, die nun nachgetragen wurde. Die Kamera ist 59 mm...

Firlefanzz 21. Feb 2007

Hallo, ich suche eine kompakte Kamera zum Fotografieren und aber auch zum Filmen! Ist die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V., Stuttgart
  2. über Hays AG, Berlin
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

Minecraft Education Edition: Wenn Schüler richtig ranklotzen
Minecraft Education Edition
Wenn Schüler richtig ranklotzen

  1. Re: Unfassbarer Lärm konventioneller Busse

    AllDayPiano | 06:42

  2. Re: völlig Banane

    Tigtor | 06:38

  3. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    NMN | 06:32

  4. Zwei-Augen-Gespräche

    24g0L | 06:30

  5. Ist ja auch ganz einfach...

    katze_sonne | 06:01


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel