Optischer Stabilisator in dünner Nikon-Kamera mit 3-Zoll-TFT

Die Coolpix S50c bietet verschiedene Motivprogramme für typische Aufnahmesituationen. Darüber hinaus werden verschiedene Weißabgleichseinstellungen angeboten: Neben einem Automatik-Modus sind manuelle Einstellungen für verschiedene Farbtemperaturen vorhanden. Das integrierte Blitzgerät bietet eine Reichweite von 0,30 m bis 6 m (Weitwinkel) und 0,30 m bis 4 m im Telebereich.

Stellenmarkt
  1. Junior Research Analyst (w/m/d) für Gewerbeimmobilien
    Avison Young - Germany GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin
  2. Functional Safty Engineer (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Werdohl
Detailsuche

Screenshot #6
Screenshot #6
Die Coolpix S50c ist mit einem WLAN-Modul ausgestattet, das nach IEEE802.11b und g arbeitet und die Bilder auf Nikons Fotoserver schiebt. Vom Benutzer eingerichtete Empfänger kriegen eine Nachricht, wenn Bilder auf diesen Server geschoben werden.

Die Coolpix S50c arbeitet mit SD/SDHC-Speicherkarten zusammen und ist darüber hinaus mit einem 13 MByte großen internen Speicher ausgestattet. Filmsequenzen mit Ton zeichnet die Coolpix S50c mit 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde auf. Mit einer Akkuladung sollen klägliche 130 Aufnahmen (nach CIPA-Standard) möglich sein, wobei die optische Bildstabilisierung ihren Tribut fordern dürfte.

Die Nikon Coolpix S50c misst 59 x 97,5 x 21 mm und wiegt ohne Akku und Speicherkarte 125 g. Der Apparat ist in einem Aluminiumgehäuse untergebracht und soll Ende März 2007 im Handel erhältlich sein. Die Kamera soll ca. 380,- Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Optischer Stabilisator in dünner Nikon-Kamera mit 3-Zoll-TFT
  1.  
  2. 1
  3. 2


versis 21. Feb 2007

sehe ich das richtig? Nikon bekommt die Fotos eher zu Gesicht als ich, wenn ich sie über...

sf (Golem.de) 21. Feb 2007

Da ist eine Ziffer verloren gegangen, die nun nachgetragen wurde. Die Kamera ist 59 mm...

Firlefanzz 21. Feb 2007

Hallo, ich suche eine kompakte Kamera zum Fotografieren und aber auch zum Filmen! Ist die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Code-Genossenschaften
Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Programmieren ohne Chef, das klingt für Angestellte wie ein Traum. Kleine Unternehmen wagen eine hierarchiefreie Graswurzelrevolution.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Code-Genossenschaften: Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad
Artikel
  1. TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
    TADF Technologie
    Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

    Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

  2. Gig-Economy: Flink-Fahrer wollen einen Betriebsrat
    Gig-Economy
    Flink-Fahrer wollen einen Betriebsrat

    Ein weiteres Start-up könnte eine Mitarbeiterorganisation bekommen. Das kündigten die Berliner Kuriere des Onlinelieferdienstes heute an.

  3. Geforce GTX 1630: Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel
    Geforce GTX 1630
    Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel

    Die Geforce GTX 1630 wird unter der Arc A380 positioniert, weshalb Nvidia einen alten Chip in stark beschnittener Form wieder aufleben lässt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /