Günstig ins Festnetz: Skype Pro in Europa gestartet

Festnetz-Telefon-Flatrate mit Kosten für Gesprächsaufbau

Für monatlich 2 Euro zzgl. Steuer können europäische Skype-Nutzer in das jeweilige Festnetz ihres Landes telefonieren, ohne dass die Gesprächsdauer berechnet wird. Auch wer diesen "Skype Pro" getauften Premium-Dienst nutzt, kommt aber um die für jedes Gespräch zu entrichtenden einmaligen Verbindungsentgelte nicht herum.

Artikel veröffentlicht am ,

Skype Pro ist unter anderem in Deutschland und Österreich gestartet, hier kostet Skype Pro 2,38 Euro bzw. 2,40 Euro pro Monat. Dafür kann dann auch der Skype-Anrufbeantworter genutzt werden, der sonst extra bezahlt werden muss. Wer das Startangebot nutzt und gleich fünf Monate auf einmal bezahlt, erhält dafür noch 5,- Euro Freiguthaben.

Stellenmarkt
  1. IT Application Manager Microsoft Dynamics (m/w/d)
    Hertz Flavors GmbH & Co. KG, Reinbek
  2. Teamleiter (m/w/d) Softwareentwicklung
    nox NachtExpress, Mannheim
Detailsuche

Seit Januar 2007 fallen für Skype-Telefonate in Mobilfunk- und Festnetz jeweils einmalige Verbindungsentgelte von 4,5 Cent (3,9 Cent exklusive MwSt.) an. Auch bei Skype Pro kommt man um diese nicht herum. Wer aus dem Festnetz auf dem für Windows, MacOS X und Linux erhältlichen Skype-Client angerufen werden möchte, bekommt die teure SkypeIn-Telefonnummer verbilligt.

Der weltweite Ausbau von Skype Pro soll im Laufe des Jahres 2007 erfolgen. Laut Skype gibt es mittlerweile 171 Millionen registrierte Nutzer, die das zu nichts außer sich selbst kompatible Internettelefonie- und Instant-Messaging-Tool verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /