Krugle durchsucht Microsoft-Quelltexte

Code von Microsofts Codeplex-Seite hinzugefügt

Die Quelltext-Suchmaschine Krugle sucht nun auch in Microsofts Shared-Source-Projekten, die auf Codeplex gehostet sind. Über 6,5 Millionen Zeilen Code sollen so zusätzlich über Krugle auffindbar sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Krugle versteht sich selbst als Suchmaschine von Programmierern für Programmierer. Durchsucht werden Quelltexte, Archive und Wissensdatenbanken nach wiederverwendbarem Code, der also beispielsweise unter einer Open-Source-Lizenz steht. Neben dem eigentlichen Code zeigt Krugle auch Informationen über die Lizenz und Schnittstellen an.

Stellenmarkt
  1. Senior Development Engineer (w/m/d) RF Signal Processing
    MBDA Deutschland, Augsburg, Ingolstadt, München
  2. Software Projektleiter (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

Nun sucht Krugle zusätzlich in den auf Microsofts Shared-Source-Seite Codeplex gehosteten Projekten. Über 6,5 Millionen Zeilen Code aus über 500 Projekten sollen so das bisherige Repertoire erweitern. Darunter sind auch Beispiele für das .Net-Framework.

Möglich wurde dies durch eine offizielle Partnerschaft zwischen Krugle und Microsoft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Entwickler 21. Feb 2007

Frei zugänglich muss nicht gratis sein. Es gibt Open Source Projekte auf Sourceforge.org...

AlgorithMan 20. Feb 2007

wie alt bist du? zwei? drei? oder bist du einfach nur geistig behindert?...

Hanswurst123 20. Feb 2007

Nein, das ist eine Halbwahrheit :) Es gibt Verschiedene Shared-Source Lizenzen: Microsoft...

Super Mario 20. Feb 2007

Da kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen. :P Mal ernsthaft: Koders konnte ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urheberrechtsverletzung
US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
Artikel
  1. Karmesin und Purpur: Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon
    Karmesin und Purpur
    Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon

    Schwache Grafik und trotzdem Ruckler: Viele Spieler ärgern sich über den technischen Zustand von Pokémon Karmesin/Purpur.

  2. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

  3. EuGH: Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein
    EuGH
    Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein

    Google will keine 4,125 Milliarden Euro zahlen und zieht mit dem Fall vor den Europäischen Gerichthof. Es geht um Android.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /