Abo
  • Services:
Anzeige

Intel-Patent: Kühlere Notebooks durch Lichtsensoren

Thermochromatische Farbe statt mehrerer Thermometer

In den USA ist Intel ein Patent zugesprochen worden, das für neue Kühlungstechniken bei Mobilrechnern sorgen könnte. Statt die Temperaturen nur an einzelnen Punkten zu messen, wird sie über Lichtsensoren an der gesamten Innenseite des Gehäuses erkannt, so dass sich "Hot Spots" vermeiden lassen.

Bei immer kleineren und flacheren Notebooks wird neben der allgemeinen Wärmeabfuhr über Lüfter die Aufheizung der Außenhaut zum Problem. Manche High-End-Notebooks kann man nicht mehr längere Zeit auf dem Schoß betreiben, weil sie schlicht zu warm werden. Die Messung der Temperaturen, beispielsweise über Dioden in den Chips, gibt aber immer nur Auskunft über einen bestimmten Teil des Geräts.

Anzeige

Intel hat sich daher in einem Patent eine andere Methode sichern lassen. Die Innenseite des Gehäuses wird mit einer thermochromatischen Farbe versehen. Diese Materialien reflektieren einfallendes Licht je nach Temperatur in einer anderen Farbe. Das Licht soll durch eine gleichmäßige Beleuchtung im Inneren des Notebooks gesichert werden. Ein optischer Sensor, der verschiedene Farben besonders gut erkennt - Intel schlägt beispielsweise Halbleiter mit Cadmium-Sulfid vor -, soll die Wellenlängen des von der thermochromatischen Farbe reflektierten Lichts dann auswerten.

Dazu kommen noch einige Controller-Chips, die beispielsweise Lüfter steuern können. Aber auch das Heruntertakten der Bauteile des Notebooks sieht das Konzept vor. Hat beispielsweise der Prozessor bei der Wiedergabe eines Videos wenig zu tun und ist auch die Grafikkarte nicht voll ausgelastet, kann das Notebook durch Heruntertakten der GPU kühler gehalten werden, ohne dass die Lüfter anspringen müssen. Die großflächige Messung der Temperaturverteilung soll außerdem wesentlich genauer arbeiten als die bisherigen Thermosensoren.

Die bisher vor allem bei Gaming-Notebooks als Show-Effekt aus dem Gehäuse strahlenden Leuchtdioden könnten in Zukunft bald mehr als nur Selbstzweck sein.


eye home zur Startseite
Gregor Knoell 21. Feb 2007

Hmmm.. ich hab mal den Taschenrechner ausgepackt: Eine Boeing 747 muss für eine...

IsMIrWayne 20. Feb 2007

Naja wenn man sich so eine Platine (Mainboard) mal genauer ansieht, kommt man recht...

meta 20. Feb 2007

Wenn die GPU Hardwarebeschleunigung für das Decodieren hat, dann rotiert sie nicht gleich...

meta 20. Feb 2007

MacBooks schalten den Lüfter nie aus, jedenfalls nicht im Betrieb. ;-) Die...

meta 20. Feb 2007

Die heutigen GPUs und CPUs sind mit der Wiedergabe von einfachen Videos extrem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin, Leingarten
  2. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Goat Simulator @ Pay What You Want, Dead by Daylight 8,11€ uvm.)

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    David64Bit | 18:31

  2. Re: Gut so

    HubertHans | 18:31

  3. Re: Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt...

    DAUVersteher | 18:28

  4. Re: Schadet nicht

    SCF | 18:27

  5. Re: Alternative zu Straßenschilder

    Tet | 18:27


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel