Abo
  • Services:

Microsoft und Red Hat - jetzt doch?

Firmen angeblich in Gesprächen über Abkommen

Angeblich befinden sich Microsoft und Red Hat in Gesprächen über eine Partnerschaft, um die Zusammenarbeit zwischen ihrer Software zu verbessern. Das Abkommen zwischen Microsoft und Novell allerdings erntete auch von Red Hat Kritik und tatsächlich arbeitet der Linux-Distributor bereits mit dem Windows-Hersteller zusammen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das englische IT-Magazin Vnunet berichtet unter Berufung auf Tom Robertson, Microsofts General Manager für Interoperabilität und Standards, dass Microsoft und Red Hat eine Partnerschaft vorbereiten. Ziel soll die verbesserte Zusammenarbeit zwischen Windows und Linux sein. Ein ähnliches Abkommen schlossen Microsoft und Red Hats Konkurrent Novell bereits im November 2006. Aus der Open-Source-Szene hagelte es dafür einige Kritik, vor allem, da viele den Pakt als reine Patentlizenzierung ansehen.

Auch Red Hat winkte damals ab: Ein Patentabkommen sei undenkbar, Interoperabilität eine Sache von offenen Standards. Gegenüber Vnunet gab Mark Webbink von Red Hat an, man arbeite auf technischer Ebene mit Microsoft zusammen. Tatsächlich trat Red Hat erst kürzlich der Interop Vendor Alliance bei, die von Microsoft gegründet wurde und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Softwareprodukten zum Ziel hat. Auch Webbinks Kommentar lässt auf diese bereits vorhandene Zusammenarbeit schließen. Dass Red Hat tatsächlich ein dem Novell-Pakt vergleichbares Abkommen mit Microsoft schließt, kann hingegen als unwahrscheinlich angesehen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. bei Caseking kaufen
  3. 39,99€ statt 59,99€
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

huahuahua 25. Feb 2007

Muuhuhuhuuuaaaaarrrrghhhh, jetzt ist es so weiiiiit, Microsoft übernimmt LINUX...

Soso 21. Feb 2007

...und es heißt RechTschreibung, nicht Rechschreibung, gelle...

BSDDaemon 21. Feb 2007

Ich glaube du hast einfach nicht den Sinn begriffen... was mich auch nicht weiter...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /