Abo
  • Services:

Pornos für alle: Sicherheitspanne bei Fotodienst flickr.com

Private Fotos Fremder im eigenen Photostream

Im Laufe des letzten Wochenendes ereignete sich bei Flickr-Anwendern eine peinliche Panne. Bilder, die von den Besitzern als privat gekennzeichnet waren, erschienen plötzlich auch anderen eingeloggten Anwendern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Panne ist mittlerweile behoben. Flickr, das seit Ende März 2005 zu Yahoo gehört, hatte unbewusst die Fehler verursacht. Die privaten Bilder wurden aber nicht einfach auf den Seiten ihrer Besitzer, sondern in den Bilderserien (Photostreams) Dritter teils unter falschem Titel angezeigt. Dadurch verschwanden eigene Bilder und wurden durch die Phantomfotos ersetzt.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. BIZOL Germany GmbH, Berlin

Bei den fehlerhaft eingeblendeten Bildern handelte es sich nach dokumentierten Screenshots der empörten und teils auch belustigten Flickr-Anwender auch um "sehr" private, nicht jugendfreie Aufnahmen.

Im entsprechenden Forum von Yahoo/Flickr schlugen die Wellen hoch, mittlerweile hat sich Yahoo entschuldigt und erklärt, dass es sich dabei nicht um einen Angriff von außen, sondern einen fehlerhaften Server handelte. Wer noch immer die falschen Aufnahmen sieht, sollte seinen Browser-Cache leeren, riet Yahoo/Flickr.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

subcyber 20. Feb 2007

es ist nicht mal möglich sich anzumelden... was für´n rotz!

Buster 19. Feb 2007

Nein, irgendwas mit Open...

235423543534534... 19. Feb 2007

kwt

tan1 19. Feb 2007

Zum bequemen Austausch in einer geschlossenen Nutzergruppe. Ist halt DAU-bequem.

Hannes U 19. Feb 2007

.


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /