Abo
  • Services:
Anzeige

Wegen geschlossenem DRM droht Apple europäischer Ärger

FairPlay ist kein Fair Play

Nach einem Bericht der Financial Times Deutschland könnte Apple mit seinem Musikladen iTunes bald in ganz Europa Ärger bekommen. Grund ist das geschlossene Digital Rights Management (DRM) Fairplay, welches das Unternehmen einsetzt: Es ermöglicht derzeit nur, die gekaufte Musik auf den iPod-Musikspielern wiederzugeben, nicht aber auf den Geräten der Konkurrenz. Das Gleiche gilt auch für Microsofts Zune-Musikspieler, den es in Europa aber noch nicht gibt.

Das Bundesministerium für Verbraucherschutz hatte mit Verbraucherschutzverbänden zusammen eine "Charta für Verbrauchersouveränität in der digitalen Welt" erstellt, die zwar keinen rechtverbindlichen Rahmen hat, aber als Grundsatzpapier fungiert, das die Rechte der Verbraucher stärken will. Zum Beispiel müssten demnach Anbieter geschlossene Systeme wie FairPlay den Mitbewerbern gegenüber öffnen, damit auch andere Musikspieler für Musik aus iTunes genutzt werden können.

Anzeige

Die Financial Times zitierte dazu nicht näher genannte Personen, die behaupten, dass die Charta "in den europäischen Prozess" eingebracht werden soll, d.h. hier ein Rechtsrahmen entstehen könnte. Der Entwurf der Charta solle Mitte März 2007 veröffentlicht werden, hieß es.

Apple-Chef Steve Jobs hat in einem Schreiben, in dem er zu den Vorwürfen, FairPlay nicht öffnen zu wollen, Stellung bezogen und die Musikindustrie aufgefordert, die Musik ohne DRM zu verkaufen. Die Öffnung seines DRMs gegenüber Drittanbietern will er jedoch nicht, da so das Knacken des Schutzes durch zu viele Wissende leichter und auch das Patchen von Lücken in kürzester Zeit kaum mehr machbar wäre. Er forderte die Musikindustrie deshalb auf, den DRM-Gedanken zu verwerfen, schließlich sei sowieso nur ein geringer Anteil der insgesamt verkauften Musik so geschützt - auf CDs beispielsweise gibt es gar kein digitales Rechtemanagement.

Die für das DRM letztlich verantwortliche Musikindustrie besteht jedoch darauf, online angebotene Musik entsprechend zu schützen.


eye home zur Startseite
Bibabuzzelmann 20. Feb 2007

Weil die Musik für alle sein sollte, die dafür auch zahlen und nicht nur für Leute, die...

gollumm 19. Feb 2007

Hat wer was anderes behauptet?

zzz 19. Feb 2007

Du sprichst mir aus der Seele ! THX

warmduscher 19. Feb 2007

FullACK Ist zwar ein Doppelpost, aber hier nochmal als Klartext: Da es hier anscheindend...

AppleG5 19. Feb 2007

...dann kaufe ich nie wieder Musik legal und bediene mich TorrentX. Mal sehen, ob ihnen...


node-0 / 02. Apr 2007

EMI cancelt DRM



Anzeige

Stellenmarkt
  1. endica GmbH, Karlsruhe
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. Continental AG, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Erst dachte ich zu teuer...

    emdotjay | 17:50

  2. Glonn hat's auch bitter Nötig...

    David64Bit | 17:48

  3. Re: Ich bin mal gespannt...

    mnementh | 17:47

  4. Re: Lass die Dinger einfach mal in die Praxis kommen

    seebra | 17:46

  5. Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür...

    Faksimile | 17:45


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel