Steve Ballmer dämpft Erwartungen zu Vista-Absatz

Analysten seien zu optimistisch gewesen

Vor einer Runde von Analysten hat Microsoft-Chef Steve Ballmer in New York die bisher hoch gesteckten Erwartungen zum Marktstart von Vista relativiert. Man müsse noch mehr Geld in Entwicklung, Vertrieb und das Marketing stecken, sagte Ballmer.

Artikel veröffentlicht am ,

In dem Gespräch, das bei Microsoft als Abschrift in Form eines Word-Dokuments vorliegt, meinte Ballmer: "Für uns sieht es so aus, als wären die Leute etwas zu optimistisch, oder zumindest optimistischer als wir selbst, was den mit Windows generierten Umsatz angeht." Allein um seinen Umsatz zu erhalten, müsse Microsoft aber immer wieder neue Windows-Versionen auf den Markt bringen, meinte Ballmer weiter: "Wir werden nicht wieder fünf Jahre für die nächste große Windows-Version brauchen, das verspreche ich."

Stellenmarkt
  1. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
  2. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
Detailsuche

Da sich die Microsoft-Aktie seit rund einem Jahr in gespannter Erwartung der Vorstellung von Vista kaum bewegt hat, musste sich Ballmer auch Kritik zu den Online-Aktivitäten des Unternehmens gefallen lassen. Mit Vista als Basis - was letztlich dessen Verkauf ankurbeln soll - will Microsoft auch den Online-Dienst "Live" richtig durchstarten lassen, der unter anderem alle Geräte mit Microsoft-Betriebssystemen vom Smartphone bis zur Xbox 360 vernetzen soll.

Im Online-Bereich, so Ballmer, müsse man sich aber richtig anstrengen: "Wir sind bei werbefinanzierten Online-Angeboten die Nummer drei in der Welt, hinter Google und Yahoo. Wir mögen es aber nicht, die Nummer drei zu sein. Also werden wir in das investieren, was nötig ist: Forschung und Entwicklung und die Akquise von Kunden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gesetz tritt in Kraft
Die Uploadfilter sind da

Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
Artikel
  1. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  2. Sicherheitslücken: Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden
    Sicherheitslücken
    Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden

    Zoom soll Kunden mit falschen Sicherheitsversprechen in die Irre geführt und Daten mit Facebook ausgetauscht haben.

  3. DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
    DSGVO
    Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

    Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

Stefanie... 20. Feb 2007

Wir machen einen kostenfreien Life-Test mit Linux und Kubuntu und suchen noch Menschen...

Stefanie... 20. Feb 2007

Wir haben uns da was ausgedacht: Ein Versuch, ob Linux und Kubuntu im Tagesalltag läuft...

cos3 19. Feb 2007

oh, bitte bitte.. vergleiche nicht so einen kram wie vista mit gentoo.. : )

ThommyW 19. Feb 2007

Ja genau. Huch, es is ja Rosenmontag...na da hast du aber nochmal Glück gehabt. Im...

exothermal 18. Feb 2007

Der Spot ist ja mal einfach nur schlecht...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /