• IT-Karriere:
  • Services:

Scharfe Handyfotos ab 12 cm bis unendlich

Linsen-Chip-Kombination für bis zu 10 Megapixel

Der Anbieter von CMOS-Kamerachips, Omnivision, hat mit TrueFocus eine Linse für Fotohandys auf dem 3GSM Congress in Barcelona vorgestellt, die im Bereich von 12 cm bis unendlich scharfstellt. Dazu nutzt der Hersteller ein Fest-Fokus-System mit einer abgewandelten Linse und einen Algorithmus, der speziell auf dieses Linsensystem ausgerichtet ist. Als Sensor wird weiterhin ein CMOS-Sensor verwendet.

Artikel veröffentlicht am , yg

Screenshot #1
Screenshot #1
Eigentlich handelt es sich hierbei um einen einfachen Trick, um einen größeren Schärfebereich zu erzeugen: Das Fokussiersystem besteht aus drei Linsen, von denen die mittlere nicht symmetrisch oder asymmetrisch geformt ist, wie es bei Foto-Optiken normalerweise der Fall ist, sondern unregelmäßig wie eine zerklüftete Mondlandschaft. Dadurch entstehen Unschärfen, die eine gewollte Verzerrung des Bildes erzeugen und mit einem Bildprozessor von Omnivision wieder weggerechnet werden können, so dass ein scharfes Bild ab 12 cm bis unendlich entsteht.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster

Diese Technik eignet sich für Digitalkameras mit Auflösungen von 1 bis 10 Megapixel. Handyhersteller müssen in ihren Kamera-Mobiltelefonen 8 x 8 x 6 mm Platz einräumen. Der Vorteil der Linse besteht darin, dass sie anders als ein Autofokus keine Zeit braucht, um scharf zu stellen. Außerdem soll sie wenig Akkuleistung verbrauchen. Beim Fotografieren gibt der Hersteller einen Energieverbrauch von 55 mA für einen 3,2-Megapixel-Sensor an.

Derzeit ist TrueFocus noch im Stadium eines Prototypen, erste Fotohandys mit dieser Scharfstelltechnik sollen Ende 2007 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 2,20€
  2. 36,99€
  3. 4,99€

Mr Data 20. Feb 2007

Nicht ganz, denn die photonen und protonen werden durch die raum-zeit krümmung...

nobuddy 18. Feb 2007

1. Watt ist die Einheit für Leistung 2. Handys und Kameras werden meist mit Lithium-Ion...

spacy 18. Feb 2007

Jetzt wo du's sagst... ^^


Folgen Sie uns
       


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

    •  /