• IT-Karriere:
  • Services:

Spiele-Server von Strato

Multigame-Server auf Basis der 4Netplayers-Plattform

Strato erweitert sein Produktportfolio um Multigame-Server, die mit wenigen Klicks spielbereit sein sollen. Insgesamt 26 Spiele mit zahlreichen Mods stehen zur Verfügung, darunter "Battlefield 2", "CounterStrike", "Need for Speed Underground" und "Neverwinter Nights".

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen einer Einführungsaktion bietet Strato bis zum 31. März 2007 den Multigame-Server in der Clan-Variante für zwölf Spieler für monatlich 9,99 Euro an. Zwischen den Spielen kann jederzeit und kostenlos gewechselt werden.

Stellenmarkt
  1. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Im November 2006 hatte Strato einen umfangreichen Beta-Test gestartet, nun sollen die Game-Server regulär unter strato.de/games angeboten werden.

Die Server verfügen über einen Basic Mode für Einsteiger und einen Advanced Mode für erfahrene Spieler. Im Basic Mode wird nur das gewünschte Spiel ausgewählt, die Zahl der Spieler bestimmt und Rundenlänge, Spielmodus sowie Maps festgelegt. Im Advanced Mode erhalten die Spieler direkten Zugriff auf die Config-Dateien der Spiele. Beide Modi erlauben den Upload von Maps, Skins und weiterem Material.

Alle Multigame-Server verfügen über Teamspeak, wobei jeweils zwei Kanäle mehr zur Verfügung stehen, als Spieler gebucht sind. Die Angebotspalette reicht von Servern für vier Spieler ab monatlich 6,99 Euro bis zu 32-Slot-Servern ab 48,99 Euro im Monat.

Die Server selbst stehen im Strato-Rechenzentrum in Berlin und setzen auf der 4Netplayers-Plattform der 4Players GmbH auf, die wie Strato zu Freenet gehört.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 4,99€

blue-matrix 25. Apr 2007

Die sind unranked. STRATO verwendet ja das System von 4netplayers.de. Würde STRATO...

Grandmaster110 17. Feb 2007

Richtig! War zwar nicht der Praktikant, dafür der Techniker. ;-) Aber er hat auch Recht...

iglo 16. Feb 2007

warum einen ganzen tag wir mieten immer für 1 oder 2 stunden unseren Clanserver. bei...

Alien 15. Feb 2007

och schützenvereine sind doch harmlos im gegensatz zur flächdeckenden kampfausbildung...

mr. smith 15. Feb 2007

heul doch!


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /