Abo
  • IT-Karriere:

Sharp BD-HP1 - Blu-ray-Player, der auch aufnehmen kann

... in Verbindung mit Fernsehern und Festplatten-Videorekordern

Der Unterhaltungselektronik-Hersteller Sharp hat in Japan den laut eigenen Angaben ersten Blu-ray-Player vorgestellt, der auch aufnehmen kann. Das auf die Blu-ray-Rohlinge zu schreibende hochauflösende Videomaterial bezieht der "BD-HP1 Blu-ray Disc Player" per i.Link entweder von einem im Fernseher steckenden HDTV-Empfänger oder von einem Festplatten-Videorekorder aus dem gleichen Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben seiner herkömmlichen Funktion als 1080p-fähiger CD-, DVD- und Blu-ray-Disc-Abspieler kann der BD-HP1 also auch hochauflösende Fernsehsendungen direkt von kompatiblen HDTV-Fernsehern aufnehmen oder bereits vom Festplatten-Videorekorder gespeicherte Sendungen auf Blu-ray Discs kopieren. Dabei müssen jeweils Single-Layer-BR-RE-Medien (25 GByte, wiederbeschreibbar) verwendet werden. Darauf passen dann der Ankündigung zufolge sechseinhalb Stunden (SDTV mit 8 Mbps) bis etwas über zwei Stunden (HDTV über Satellit mit 24 Mbps) Video im MPEG-2-Format.

Sharp BD-HP1 Blu-ray Disc Player
Sharp BD-HP1 Blu-ray Disc Player
Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen

Zur Zusammenarbeit werden die Sharp-Geräte mittels einer Fami-link getauften Heimvernetzungstechnik gebracht, die über i.Link funktioniert - entsprechend muss ein Aquos LCD TV mit i.Link sowie ein nach Februar 2004 gefertigter Aquos HD Recorder für die Aufnahmefunktion vorhanden sein. Der BD-HP1 bringt zwei i.Link-Anschlüsse mit, dazu kommen noch analoge und digitale Ton- und Bild-Ausgänge, darunter HDMI.

Sharp will den BD-HP1 ab 20. März 2007 in Japan anbieten. Noch wird kein Preis genannt. Monatlich will Sharp 3.000 der Geräte fertigen und damit eher auf das Hochpreissegment zielen. Für Europa und die USA wurde der BD-HP1 bisher noch nicht angekündigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 204,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Graf Porno 15. Feb 2007

400 MBit/s vs. 480 MBit/s (!) = 50 MB/s vs. 60 MB/s -> aber das sind nur die...

GUEST 15. Feb 2007

haben wir nicht "genug" rechenleistung "einmalig" übrig um <> bessere qualität bei...

HDTV-Gucker 14. Feb 2007

Ich hätte lieber einen Rekorder, mit dem ich DVBS-2 direkt aus meinem Pace HDTV aufnhemen...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /