Abo
  • IT-Karriere:

Samsung-LCD erhält Bilddaten per USB

Alternative zu DVI und VGA

Der koreanische Hersteller Samsung kündigt mit dem "SyncMaster 940 UX" ein 19-Zoll-TFT-Display zur CeBIT 2007 an, das nicht nur per VGA und DVI mit einem PC verbunden werden kann. Als dritte Möglichkeit dient ein einfaches USB-Kabel. Einmal angesteckt, erscheint unter Windows XP ein neues Laufwerk, in dem alle Treiber zu finden sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach der kurzen Installation bindet er sich als weiteres Display in das System ein und kann auch als primärer Monitor eingesetzt werden. Wie gewohnt kann man das USB-Kabel auch im Betrieb an- und abstecken, um dem PC-System einen weiteren Monitor hinzuzufügen oder zu entfernen.

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Die Treibersoftware sorgt dafür, dass nur die Daten per USB 2.0 zum LCD übertragen werden, die sich auch verändert haben. Das spart Bandbreite und erlaubt laut Samsung den Anschluss von bis zu 7 Displays per USB an einem PC oder Notebook. Die Displays können den Inhalt des primären Bildschirms spiegeln oder auch als eigenständige Displays angesteuert werden.

In einem ersten Test war unter Windows XP und normalen 2D-Büroanwendungen kein Unterschied zwischen dem USB-Display und einem VGA-Display auszumachen. Das Verschieben von Fenstern geschah ohne jede Verzögerung. Auch das Abspielen eines Filmes im Fullscreen-Modus mit 1.280 x 1.024 Bildpunkten lief ruckelfrei.

Da aber der Prozessor die Bildschirmdaten über das USB-Kabel schicken muss, kostet das Leistung. Auch wird es beim Anschluss mehrerer Displays wohl zu Bandbreitenproblemen kommen. Der Einsatz mit schnellen Spielen erscheint wenig sinnvoll, da die Datenmenge selbst für USB 2.0 zu groß ist.

Samsung sieht als Einsatzgebiet vor allem Business-Kunden, wie etwa Börsenmakler, die per USB kostengünstig weitere LCDs an einen PC oder Notebook anschließen können. Aber auch Notebook-User dürften sich über die einfache Erweiterbarkeit des Systems um weitere Displays freuen.

Bisher gibt es einen Beta-Treiber nur für Windows XP und bald auch für Windows Vista. Für Linux- und Mac-Systeme scheint es noch keine Treiber zu geben.

Einen Preis für den SyncMaster 940 UX konnte Samsung noch nicht nennen. Nach Einschätzung eines Samsung-Produkt-Managers wird der Euro-Preisaufschlag im Vergleich zu einem normalen Monitor im moderaten zweistelligen Bereich liegen. [von David Göhler]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)

Rafterman 20. Feb 2007

Die USB TFTS benötigen selbst keine Graka. Die Grafik wird über den Standard Prozessor...

cerinnovator 19. Feb 2007

sowas gibt´s doch schon lange. Nur bisher war die Grafikkarte nicht im Display eingebaut...

alleskönner 17. Feb 2007

:-) 15. Feb 2007

Der Sinn ist doch im Artikel beschrieben worden. Man möchte von seinem kleinen Rechner...

Leopard. 15. Feb 2007

viel schlimmer - man scheint auf Windows angewiesen zu sein. :)


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Sicherheit BMW teilt Verkehrsdaten unter CC-Lizenz
  2. Autonomes Fahren Neolix fertigt autonome Lieferwagen in Serie
  3. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /