Schwarzkopieren von Blu-ray und HD-DVD wird leichter

Mit nachlässig programmierten Software-Playern AACS umgehen

Der AACS-Kopierschutz für Blu-ray- und HD-DVD-Filme wird Stück für Stück ausgehebelt: So ist es einem Hacker gelungen, zum Auslesen benötigte wichtige Schlüssel durch Beobachten von Speicherauszügen eines Software-Players aufzuspüren. Zudem hat der Softwareanbieter Slysoft seinen in Deutschland verbotenen kommerziellen Kopierschutzaushebler AnyDVD in einer HD-DVD-fähigen Betaversion veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Aufbauend auf der Arbeit vom Hacker "muslix64" hat auch "Arnezami" Speicherauszüge analysiert, um von Software-Playern unverschlüsselt im RAM gespeicherte weitere Schlüsseltypen herauszufinden. So ist es ihm gelungen, den nur kurzzeitig zum Start des Zugriffs auf das Medium im Speicher befindlichen "Process Key" eines nicht genannten Software-Players aufzuspüren. Daraus wird mit Hilfe einiger weiterer Bytes der Media Key zum Auslesen von Blu-ray- und HD-DVD-Filmen.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (w/m/d) Industrie 4.0/IoT
    ORGATEX GmbH & Co. KG, Langenfeld
  2. Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal
Detailsuche

Arnezami über seinen Erfolg im Doom9-Forum
Arnezami über seinen Erfolg im Doom9-Forum
Damit scheinen sich derzeit alle Filme auslesen zu lassen - zumindest solange, bis die AACS LA den betroffenen Software-Player-Anbietern den Schlüssel entzieht, dann geht die Jagd erneut los. Es ist zu erwarten, dass bei kommenden Versionen von Software-Playern deutlich mehr darauf geachtet wird, dass sich Schlüssel nicht mehr ungeschützt im Hauptspeicher befinden.

So wird es für Hacker zwar immer schwerer, aber es ist nicht davon auszugehen, dass es deswegen unmöglich wird, AACS zu umgehen. Arnezami hat für seine Veröffentlichung auch Kritik einstecken müssen, sie sei zu früh erfolgt und gebe der Filmindustrie die Chance, früh zu reagieren - was der Kritisierte jedoch zurückwies.

Der wie muslix64 anonym bleibende Arnezami will den Software-Player nicht nennen, dessen Schlüssel er ausgelesen hat, um den Hersteller nicht in Bedrängnis zu bringen. Er selbst habe nichts gehackt, gecrackt oder per Reverse Engineering zerlegt, stattdessen hätte er nur die "Show" im Speicher des eigenen Rechners beobachtet. "Kein Debugger wurde genutzt und keine Binärdateien verändert", so Arnezami. Die Entwicklung von kostenlosen Tools zum Auslesen von HD-DVD- und Blu-ray-Filmen auf Basis seiner Entdeckungen wurde bereits vermeldet.

Kürzlich im CDFreaks-Forum: Slysoft auf Beta-Testersuche
Kürzlich im CDFreaks-Forum: Slysoft auf Beta-Testersuche
Auch von kommerzieller Seite her wird der Kopierschutz für die beiden konkurrierenden DVD-Nachfolger angegriffen: Bereits vor einigen Tagen suchte Slysoft nach in der Szene bekannten und geschätzten Personen als Betatester für eine neue Version des in Deutschland seit der Urheberrechtsnovelle verbotenen AnyDVD, die in Echtzeit den AACS-Kopierschutz von HD-DVDs umgehen können soll, wodurch etwa auch die Wiedergabe auf DVI-LCDs ohne HDCP-Unterstützung ohne Beschränkungen möglich würde.

Nun ist die Beta des AnyDVD HD genannten Windows-Tools auch veröffentlicht worden, bleibt allerdings registrierten Slysoft-Betatester vorbehalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bloody Mary 23. Feb 2007

Dann aber sofort in den Knast mit ihm, zu den ganzen Schwerverbrechern ... Dieser...

Sixot 21. Feb 2007

also ganz so ist das nicht... es gibt durchaus windows-eigene möglichkeiten speicher vor...

Johnny Cache 14. Feb 2007

Eines der Hauptfeatures von AnyDVD HD wird doch wohl sein die legal erstandenen HDs auf...

Der Nordstern 14. Feb 2007

Ist ja nett, dass man der (fröhlich kopierenden) Mehrheit jetzt suggeriert, das ginge...

Johnny Cache 14. Feb 2007

Warum siehst du das nicht ein? Es ist ein Treiber für einen völlig neuen Abspielschutz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Thinkpad E14 Gen3 im Test
Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
Ein Test von Marc Sauter

Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
Artikel
  1. Manifest v3: Google setzt Enddatum für alte Chrome-Erweiterungen
    Manifest v3
    Google setzt Enddatum für alte Chrome-Erweiterungen

    Die neue Erweiterungsschnittstelle Manifest v3 in Chrome könnte Adblocker erschweren. Ab Januar 2023 muss die Technik genutzt werden.

  2. Eine dritte Hand für Netzwerkadministratoren
     
    Eine dritte Hand für Netzwerkadministratoren

    Die Aufgaben von Systemadministratoren werden immer komplexer und vielfältiger. Unterstützung bietet jetzt das Wiener Start-up PATCHBOX mit dem selbst entwickelten Installations-Tool Setup.exe.
    Sponsored Post von Patchbox

  3. Science-Fiction der Neunziger: Babylon 5 wird neu aufgelegt
    Science-Fiction der Neunziger
    Babylon 5 wird neu aufgelegt

    Die Science-Fiction-Serie Babylon 5 soll neu aufgelegt werden. Ein wichtiger Drehbuchautor des Originals ist mit dabei.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop/PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Windows 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel bei Amazon • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /