Abo
  • Services:

eDRAM - Schneller On-Chip-Speicher von IBM

Prozessor und Speicher sollen enger zusammenrücken

IBM stellt auf der International Solid State Circuits Conference (ISSCC) eine neue Technik für "Embedded DRM" vor, kurz "eDRAM" genannt. Damit soll sich die Leistung von Multi-Core-Prozessoren steigern lassen. Profitieren sollen vor allem grafiklastige Anwendungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die eDRAM-Technik soll einer der Schlüsselfaktoren in IBMs 45-Nanomenter-Prozess werden, den IBM ab Anfang 2008 anbieten will. Durch das integrierte DRAM soll die Speicherleistung innerhalb des Prozessors im Vergleich zum SRAM (Static RAM) erhöht werden, wobei rund ein Drittel weniger Platz benötigt wird. Zudem soll der Stromverbrauch im Stand-by-Modus gegenüber SRAM um ein Fünftel zurückgehen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg

Die Speicherzelle misst 0,126 Quadratmillimeter, benötigt 1 Volt Spannung und eine Stromstärke von 76 Milliwatt bzw. im Stand-by-Betrieb 42 Milliwatt. Die Latenz soll bei 1,5 Nanosekunden liegen.

Prozessor und Speicher sollen dank eDRAM enger zusammenrücken und die Leistung insgesamt über das Maß hinaus gesteigert werden, was eine einfache Skalierung leisten kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Hossi 15. Feb 2007

und wer scheiße ist ..., ist zu scheiße um darüber zu Philosophieren, .. vor lauter...

jnx 14. Feb 2007

..hast ja recht, allerdings muesstest du dann ja auch wissen, dass 1V da nicht viel...

Blubberlutsch 14. Feb 2007

Ah ok, aber sollte man den Artikel dann nicht ewas anders schreiben? Liest sich eher so...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /