Abo
  • Services:

SCO sucht Pamela Jones

Wer steckt hinter Groklaw?

SCO versucht, die Bloggerin Pamela Jones zu einer Aussage in dem Prozess gegen IBM zu bewegen - doch dafür müsste Jones erst einmal gefunden werden. Da die Betreiberin der Prozessbeobachtungs-Webseite Groklaw offenbar nicht auffindbar ist, veranlasst dies SCO abermals dazu, hinter Groklaw IBMs Anwälte zu vermuten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Webseite Groklaw verfolgt seit einigen Jahren den Prozess zwischen SCO und IBM, in dem es um angeblich aus Unix in Linux gewanderte Quelltexte geht, die somit SCOs Copyright verletzen würden. Auch den anderen durch SCO angestrengten Verfahren widmet sich Groklaw. Wie Forbes berichtet möchte SCO, dass die Groklaw-Betreiberin Pamela Jones in dem Prozess aussagt. Zu diesem Zweck wurde versucht, ihr eine Vorladung zuzustellen. Doch an der vermuteten Adresse war Jones nicht zu finden. Warum Jones aussagen soll, wollte SCO gegenüber Forbes nicht kommentieren. Und auch Jones selbst antwortete nicht auf E-Mail-Anfragen von Forbes.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Am 10. Februar 2007 schrieb Jones auf Groklaw, dass sie aus gesundheitlichen Gründen eine Pause einlegen werde. SCOs Vorladung wurde darin nicht erwähnt. Während auf Groklaw keine Adresse zu finden ist und die Groklaw-Domain über Domains by Proxy - ein Anbieter, der anstatt des tatsächlichen Domain-Besitzers in den Whois-Datenbanken auftaucht - registriert ist, hieß es von Jones immer, sie sei eine Linux-Liebhaberin, die durch ihre Tätigkeit als Rechtsanwaltsgehilfin einen juristischen Hintergrund habe. Ob Pamela Jones ihr richtiger Name ist, ist hingegen nicht bekannt.

Schon in der Vergangenheit hatte SCO vermutet, Jones würde von IBM bezahlt oder Groklaw sei gar ein Blog von IBMs Anwälten. Jones hingegen wies darauf hin, dass sie keine Verbindung zu IBM habe. Nachdem Jones 2005 die Journalistin Maureen O'Gara für einen Artikel über SCO kritisiert hatte, versuchte diese Jones ausfindig zu machen und behauptete, Details über ihr Privatleben gefunden zu haben. Das Material wurde jedoch zurückgezogen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 12,99€
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

DrAgOnTuX 15. Feb 2007

wieso sollte sco jemals im recht gewesen sein? WARUM bringen die keine beweise? die...

DrAgOnTuX 14. Feb 2007

gehen die bald unter? will was zu feiern haben ;)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /