Abo
  • Services:
Anzeige

Endlich: Microsoft schließt Office-Sicherheitslücken

Patch-Day: Schwere Sicherheitslecks in Windows und Internet Explorer

Seit Anfang Dezember 2006 wurden vier offene Sicherheitslücken in Word gemeldet, die bislang alle nicht mit einem Patch bedacht wurden. Am Patch-Day vom Februar 2007 holt Microsoft dies endlich nach und beseitigt auch das Sicherheitsloch in Excel, so dass insgesamt acht Sicherheitslecks in Microsofts Office-Produkten geschlossen werden. Zudem werden neun Sicherheitslücken in Windows beseitigt, davon betreffen vier den Internet Explorer.

Der eine Patch für Office 2000, Office XP sowie Office 2003 und Office 2004 für Mac beseitigt je eine Sicherheitslücke in Excel und PowerPoint. Der zweite Office-Patch schließt gleich sechs Sicherheitslücken in Word, wobei damit endlich alle seit Anfang Dezember 2006 bekannt gewordenen Word-Sicherheitslecks geschlossen werden, für die bereits Schadcode im Internet gesichtet wurde. Lediglich Office 2007 ist von den genannten Sicherheitslecks nicht betroffen. Mit Hilfe präparierter Office-Dokumente lassen sich diese Sicherheitslücken ausnutzen, um so beliebigen Programmcode auszuführen und sich eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System zu verschaffen.

Anzeige

Ein weiteres Sicherheitsleck in Office 2000, XP und 2003 betrifft auch Windows in den Versionen 2000, XP sowie Windows Server 2003 und erlaubt die Ausführung beliebigen Programmcodes. Mit einem Patch soll der Fehler in der RichEdit-Komponente ausgebügelt werden, damit Angreifer darüber keinen Programmcode mehr ausführen können, indem sie Opfern eine entsprechend manipulierte RTF-Datei unterschieben.

Mit einem Sammel-Patch für den Internet Explorer korrigiert Microsoft gleich drei Sicherheitslücken, die auch den Internet Explorer 7 betreffen. Zwei dieser drei Sicherheitslecks können zur Ausführung von Programmcode missbraucht werden, während das dritte Leck eine Ausweitung der Rechte ermöglicht. Eines der beiden schwerwiegenden Sicherheitslücken im Internet Explorer ist Microsoft bereits seit August 2006 bekannt und es hat fast ein halbes Jahr gedauert, bis der Fehler korrigiert wurde. Mit einer Sicherheitslücke in "Microsoft Data Access Components" in den Versionen 2.5 sowie 2.8 lässt sich gleichsam beliebiger Code ausführen. Für den seit Oktober 2006 bekannten Fehler im ADODB.Connection-ActiveX-Steuerelement wurde endlich ein Patch veröffentlicht.

Endlich: Microsoft schließt Office-Sicherheitslücken 

eye home zur Startseite
Slartybartfass 15. Feb 2007

Wer redet hier von Linux? Ich selbst habe keine hohe Meinung von dem System. Meine...

AlgorithMan 14. Feb 2007

tjaja, MS user und IT kompetenz....

AlgorithMan 14. Feb 2007

am tag der veröffentlichung gab es schon 9 kritische patches...

AlgorithMan 14. Feb 2007

immer wieder das gleiche argument der windows user... natürlich ist linux auch nicht...


Dimension 2k / 14. Feb 2007

Microsoft patched mal wieder



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Hamburg
  2. Alte Hansestadt Lemgo, Lemgo
  3. GLOBALG.A.P. c/o FoodPLUS GmbH, Köln
  4. Wilhelm Bahmüller Maschinenbau Präzisionswerkzeuge GmbH, Plüderhausen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€
  2. 33,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    Apfelbrot | 22:51

  2. Re: klar Fehler passieren

    mathew | 22:49

  3. Re: und lidl & co. bekommen nix auf die kette

    plutoniumsulfat | 22:46

  4. Re: "Ohne Smart Funktion" ist für mich ein Kaufgrund

    Phantom | 22:45

  5. Re: Eichen tut das Eichamt

    floewe | 22:41


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel