Endlich: Microsoft schließt Office-Sicherheitslücken

Ebenfalls mit einem Patch bedacht wird die HTML-Hilfe von Windows, die ein Sicherheitsleck in einem ActiveX-Steuerelement der Komponente aufweist. Mit einer speziell gestalteten Webseite könnte ein Angreifer beliebigen Code ausführen und sich eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System verschaffen. Ein anderes Sicherheitsloch betrifft den OLE-Dialog von Windows und gestattet einem Angreifer, über eine präparierte RTF-Datei beliebigen Programmcode auszuführen.

Stellenmarkt
  1. IT-Produktverantwortliche/IT- -Produktverantwortlicher (m/w/d) Referat Projekt- und Portfoliomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
Detailsuche

Mit einem weiteren Patch schließt Microsoft eine Sicherheitslücke in Windows und in Visual Studio, worüber beliebiger Code ebenfalls durch eine manipulierte RTF-Datei ausgeführt werden kann. Verantwortlich dafür ist ein Fehler in der MFC-Komponente der beiden Produktgruppen. Microsoft korrigiert außerdem einen Fehler in der Komponente "Interaktives Training - Schritt für Schritt", die Bestandteil zahlreicher Microsoft-Produkte ist. Mit Hilfe einer präparierten Lesezeichen-Linkdatei könnten Angreifer beliebigen Code starten.

Darüber hinaus hat Microsoft ein Sicherheitsleck in mehreren Antiviren-Lösungen gefunden und nun mit einem Patch bedacht. Bei der Analyse von PDF-Dokumenten kommt es zu einem Fehler, so dass Angreifer mit einer speziell gestalteten PDF-Datei beliebigen Programmcode ausführen können. Der Sicherheits-Patch korrigiert den Fehler in Windows Live OneCare, Antigen für Exchange Server 9.x sowie für SMTP-Server 9.x, Windows Defender und den Forefront Security Server für Exchange Server 10 sowie für SharePoint Server 10.

Ein weiteres Sicherheitsleck betrifft die Windows Shell und die Windows-Hardware-Erkennung. Darüber kann sich ein am System angemeldeter Nutzer höhere Benutzerrechte verschaffen, indem er die Hardware-Erkennung und ein Initialisierungsereignis aufruft. Die Sicherheitslücke wurde für Windows XP sowie Windows Server 2003 bestätigt.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.09.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Windows-Bilderfassungsdienst in Windows XP weist ebenfalls ein Sicherheitsloch auf, über das Angreifer höhere Rechte erhalten können, indem eine entsprechend präparierte Anwendung ausgeführt wird. Hierfür muss die betreffende Person am System angemeldet sein und es ist kein Angriff aus der Ferne möglich.

Keines der im Zuge des diesmonatigen Patch-Days behandelten Sicherheitslecks betrifft nach Microsoft-Angaben Windows Vista. Es ist also möglich, dass die verbesserten Sicherheitsfunktionen in Windows Vista verhindern, dass vergleichbare Angriffe auf der neuen Windows-Version möglich sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Endlich: Microsoft schließt Office-Sicherheitslücken
  1.  
  2. 1
  3. 2


Slartybartfass 15. Feb 2007

Wer redet hier von Linux? Ich selbst habe keine hohe Meinung von dem System. Meine...

AlgorithMan 14. Feb 2007

tjaja, MS user und IT kompetenz....

AlgorithMan 14. Feb 2007

am tag der veröffentlichung gab es schon 9 kritische patches...

AlgorithMan 14. Feb 2007

immer wieder das gleiche argument der windows user... natürlich ist linux auch nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /