Abo
  • Services:
Anzeige

Jugendschutz: Spielehersteller loben Familienministerium

BIU sieht zwar Gesprächsbedarf, macht aber sinnvolle Ansätze aus

Die im Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) organisierten Spielehersteller begrüßen die klaren, vom Bundesfamilienministerium vorgestellten Pläne zur Verbesserung des Jugendschutzes.

Zwar sieht der BIU bezüglich der vorgeschlagenen Maßnahmen vereinzelt Gesprächsbedarf, signalisiert aber grundsätzlich eine Bereitschaft zur Mitarbeit bei der Verbesserung des Jugendmedienschutzes: "Dies fällt umso leichter, als einige Aspekte aufgegriffen werden, die von der Industrie schon länger gefordert wurden."

Anzeige

So seien die geplanten "nachvollziehbaren und transparenten Bewertungskriterien sowohl für die Alterskennzeichnungsentscheidung der USK als auch hinsichtlich der Indizierungsentscheidungen der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien für die Industrie ein zentrales Anliegen". Nur wenn die spezifischen Befindlichkeiten des deutschen Jugendschutzes in der Öffentlichkeit sichtbar werden, könne man Spiele altersgerecht entwickeln. Heute falle es insbesondere ausländischen Produzenten zunehmend schwer, die Spruchpraxis der Jugendschutzinstitutionen nachzuvollziehen. Eine transparente und effektivere Struktur der Alterskennzeichnungsinstitution sei daher für die Industrie ein weiteres wichtiges Anliegen.

Die geforderte Kommunikationsinitiative bewertet der BIU als sehr positiv: "Aus unserer Sicht haben die Jugendschutzinstitutionen in der Vergangenheit sehr defensiv auf Angriffe in den Medien und aus der Politik reagiert. Eine verstärkte Kommunikation seitens der USK wird aus unserer Sicht das Jugendschutzsystem stärken und die Akzeptanz der bestehenden Regelungen deutlich verbessern."

Ganz so schnell wie die Bundesfamilienministerin will es der BIU dabei aber nicht angehen. Vielmehr solle vor einem legislativen Tätigwerden die laufende Evaluation der jugendschutzrechtlichen Regelungen beim Hans-Bredow-Institut abgewartet werden. Genau darauf will Ursula von der Leyen mit ihrem Sofortprogramm verzichten.


eye home zur Startseite
foobar 16. Feb 2007

Schon mal was von Leuten gehört, die wegen der Arbeit morgens früh aufstehen müssen? Soll...

ThadMiller 15. Feb 2007

Kopftuchverbot? Keine Befreiung... Jungs und Mädels getrennt? Ist doch ab nem gewissen...

Verbotskultur 14. Feb 2007

"Mädchen" *g* Das arme Kind. Viele 16-Jährige hatten wahrscheinlich schon mehr...

mike07 14. Feb 2007

Den jeder der dann keine zensierte deutsche Version des Spieles haben will, oder...

Karru 14. Feb 2007

Besser kann man das nicht formulieren.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Isar Kliniken GmbH, München
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Menschen werden tatsächlich immer dümmer...

    ssj3rd | 15:44

  2. Re: Upgedated???

    Fjunchclick | 15:41

  3. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    fuzzy | 15:40

  4. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    Oktavian | 15:31

  5. Widgets

    mannimacker | 15:29


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel