Abo
  • Services:
Anzeige

AMD: Keine neuen Prozessoren für Socket 939

Aufrüsten bis 2,4 GHz jetzt noch möglich

Kommende Ausgaben des Athlon64 und Athlon64 X2 werden nur noch für den Sockel AM2 erscheinen, bekräftigte AMD gegenüber Golem.de. Derzeit sind die X2-Prozessoren für den aussterbenden Sockel noch bis zum Modell 4600+ zu haben, so dass sich Aufrüster beeilen sollten. Und in manchen Fällen kann ein Opteron als Alternative dienen.

Mit den massiven Preissenkungen der letzten Wochen hat AMD auch zahlreiche Prozessoren aus dem Angebot genommen. So führt die offizielle Preisliste nun für den Socket 939 und entsprechende Mainboards mit DDR-Speicher nun nur noch zwei Dual-Core-Prozessoren und drei Single-Cores auf. Diese Prozessoren mit ihrem 1.000er-Preis für PC-Hersteller und Wiederverkäufer sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Anzeige
Prozessor Takt (GHz) Sockel TDP (Watt) Preis
Athlon64 X2 4600+ 2,4 939 110 195,-
Athlon64 X2 4200+ 2,2 939 89 159,-
Athlon64 3800+ 2,4 939 89 93,-
Athlon64 3500+ 2,2 939 89 88,-
Athlon64 3200+ 2,0 939 67 78,-

Derzeit ist für die Athlon64 X2 bei 2,4 GHz und der Modellnummer 4600+ für den Sockel 939 Schluss, Prozessoren für den Sockel AM2 gibt es bis 2,8 GHz und durch den bereits erhältlichen, aber von AMD noch immer nicht angekündigten 6000+ auch mit 3 GHz. Wie AMD gegenüber Golem.de erklärte, werden für den Socket 939 keine neuen Kerne erscheinen - also auch nicht bei AMDs allmählichem Umstieg auf die 65-Nanometer-Fertigung.

Somit stehen die bisherigen X2 für den Sockel 939 mit Toledo-Kern bei 110 Watt (4600+) und 89 Watt (4200+). Etwas sparsamer ist nur der Single-Core vom Typ Athlon64 3000+, für diesen Prozessor gibt AMD eine typische Leistungsaufnahme (TDP) von 67 Watt an.

Im Versandhandel sind die schnelleren und noch bis Ende 2006 von AMD angebotenen Socket-939-Prozessoren inzwischen nur noch sehr selten zu finden. Wer sein System, ohne Mainboard und Speicher zu wechseln, noch aufrüsten will, sollte sich also beeilen. Sind dabei mehr als 2,4 GHz gefragt, lässt sich in manchen Fällen auch ein Opteron aus der 1xx-Serie einbauen. Dafür muss jedoch das Mainboard Unterstützung durch das BIOS stellen, im Zweifelsfall sollte man beim Board-Hersteller vorher nachfragen.

Wie lange überhaupt noch Athlons für den Sockel 939 angeboten werden, ist ungewiss. AMD erklärte auf Anfrage von Golem.de, dies sei der Fall, solange Nachfrage bestehe. Ob das auch für die im Vergleich zu PC-Herstellern kleinen Stückzahlen des Aufrüstmarktes gilt, darf jedoch bezweifelt werden.

Dass AMD jedoch den Sockel übertrieben schnell wechseln würde, kann man dem Unternehmen nicht vorwerfen: Der Sockel 939 wurde Mitte 2004 vorgestellt, und eine über zweieinhalbjährige Lebensdauer ist für einen Prozessorsockel inzwischen schon beachtlich.


eye home zur Startseite
adriano 16. Feb 2007

Wo ich das jetzt genau her habe weiß ich leider nicht mehr. Wenn man bei google am3 und...

adriano 16. Feb 2007

ups großes sorry. hab mich verlesen. ich dachte du hättest geschrieben früher 2000DM in...

AMD-"Opfer" 14. Feb 2007

Ich habe auf den Beitrag von Dengar geantwortet! Demnach beziehe ich mich auch weiterhin...

jojojij2 14. Feb 2007

das stimmt, die erfahrung musste ich auch machen :-)... aber ich glaube diesen fehler...

The Troll 14. Feb 2007

http://de.wikipedia.org/wiki/Sockel Und dann der dritte Link in der Liste: http://de...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. über Nash Direct GmbH, Ulm
  3. VSA GmbH, München
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  2. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  3. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  4. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  5. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  6. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  7. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  8. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  9. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  10. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Was passiert wenn der nachträglich patentiert?

    mambokurt | 17:20

  2. Re: 320 km EPA was für ein Trauerspiel

    quineloe | 17:19

  3. Re: Unpatentierbarkeit beantragbar machen?

    schap23 | 17:18

  4. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    quineloe | 17:18

  5. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    ChMu | 17:17


  1. 17:30

  2. 15:33

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 12:29

  7. 12:01

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel