Abo
  • IT-Karriere:

Nokia bringt kompaktes Symbian-Smartphone der E-Serie

Aktualisiertes E61 in BlackBerry-Bauweise vorgestellt

Nokia bringt mit dem E65 ein neues Modell im Rahmen der E-Serie, das durch seine kompakte Bauform sowie seine 2-Megapixel-Kamera auffällt und in einem Schiebegehäuse steckt. Außerdem wurde das Nokia E61 aktualisiert, das als E61i mit eingebauter 2-Megapixel-Kamera und mehr Multimediafunktionen daherkommt. Beide Modelle beherrschen zudem WLAN und UMTS.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia E65
Nokia E65
Das UMTS-Smartphone Nokia E65 misst 105 x 49 x 15,5 mm, wiegt 115 Gramm und kommt in einem kompakten Schiebegehäuse daher. Das Display liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt darauf bis zu 16 Millionen Farben. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 2-Megapixel-Kamera. Die Akkulaufzeiten beziffert Nokia nur für den GSM-Einsatz, in dem bis zu 6 Stunden Gespräche möglich sein sollen. Im Bereitschaftsmodus hält der Akku etwa 11 Tage durch. Bei Einsatz von UMTS und WLAN wird sich die Akkulaufzeit dramatisch verringern.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. über experteer GmbH, Königsberg

Nokia E61i
Nokia E61i
Nokia verspricht für den Nachfolger des Symbian-Smartphones E61 einen verbesserten Umgang mit Office-Dokumenten, die sich nun umfassender direkt auf dem Gerät bearbeiten lassen. Wie gehabt werden die üblichen mobilen E-Mail-Lösungen wie BlackBerry Connect, Mail for Exchange, Good Mobile Messaging, Nokia Business Center, Seven Mobile Mail, Seven Intellisync Wireless Email und Visto E-Mail abgedeckt. Als weitere Neuerung besitzt das 117 x 70 x 11,5 mm messende E61i nun eine 2-Megapixel-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen, die im E61 noch fehlte.

Im UMTS-Betrieb liefert der Akku des 150 Gramm wiegenden Geräts eine Sprechdauer von maximal 5 Stunden, während die Plauderdauer im GSM-Netz maximal bei beachtlichen 9 Stunden liegt. Die Bereitschaftsdauer mit einer Akkuladung rangiert zwischen maximal 17 Tagen bei GSM-Nutzung und bis zu 19 Tagen im UMTS-Betrieb. Wie sich der WLAN-Einsatz auf die Akkulaufzeit niederschlägt, gab Nokia nicht an.

Nokia E65
Nokia E65
Beide Smartphones beherrschen UMTS, Quad-Band-GSM in den Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS, EDGE und WLAN sowie Bluetooth 1.2. In den Nokia-Smartphones stecken Symbian S60 3rd Edition mit den üblichen Applikationen zur Termin- und Adressverwaltung, ein HTML-Browser sowie Office-Applikationen zur Verarbeitung von Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumenten. Auch eine Software zur Musikwiedergabe ist enthalten.

Das E65 ist nach Nokia-Angaben in ausgewählten Märkten bereits verfügbar und soll noch im ersten Quartal 2007 breit verfügbar sein. Es wird zum Preis von etwa 480,- Euro ohne Vertrag angeboten. Auch das E61i wird rund 480,- Euro ohne Vertrag kosten, wird aber erst im zweiten Quartal 2007 in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

MacHorst 14. Feb 2007

Ein Firmware-Update hilft oft Wunder und spart viel Geld.

Sknaek 13. Feb 2007

Bei O2 ist es schon bei der Handyvorschau gelistet, sollte also im Februar zu haben sein.

MacHorst 13. Feb 2007

Weil zum Aufbau und Halten von UMTS-Funkverbindungen nicht soviel Leistung auf Seiten...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /