Abo
  • Services:
Anzeige

PlayReady - Microsoft will Umgang mit DRM mobil machen

Tausch von Inhalten soll auch über die Grenzen des DRM hinaus möglich sein

Auf dem 3GSM World Congress 2007 in Barcelona hat Microsoft unter dem Namen "PlayReady" eine neue DRM-Lösung vorgestellt, die von Microsoft selbst als "Multimedia Content Access Technology" bezeichnet wird. Das vor allem für Handys gedachte System unterstützt Audio- und Video-Inhalte in verschiedenen Formaten - nicht nur solchen von Microsoft - und ist kompatibel zum Windows Media DRM 10.

Zum Start von "PlayReady" kann Microsoft zwar keine Nutzer des Systems präsentieren, nennt aber namhafte Partner aus dem Mobilfunkbereich, die das System einsetzen wollen. Darunter sind Telefónica, O2, Verizon Wireless, Bouygues Telecom und Cingular Wireless alias AT&T. Zusammen mit PacketVideo zeigt Microsoft eine komplette Lösung auf Basis von PlayReady.

Anzeige

PlayReady unterstützt verschiedene Geschäftsmodelle, von Abonnements und der Vermietung von Inhalten über Pay-per-View und die Vorschau bis zur Super-Distribution, womit sich Inhalte von einem Gerät zum nächsten weitergeben lassen.

Genutzt werden kann das DRM-System mit Musik, Videos, Spielen, Klingeltönen und Bildern. Dabei werden neben Windows Media Audio (WMA) und Windows Media Video (WMV) auch AAC, AAC+ und HE-AAC sowie H.264 unterstützt. Zudem ist das System kompatibel zum Windows Media DRM 10, d.h. mit diesem System geschützte Inhalte können mit PlayReady-Geräten wiedergegeben werden. Darüber hinaus will Microsoft ein Interoperabilitätsprogramm anbieten, über das sich andere DRM-Systeme für PlayReady qualifizieren können. Inhalte könnten dann über die Grenzen des einzelnen DRM-Systems hinweg weitergegeben werden.

Noch in der ersten Jahreshälfte 2007 soll die neue Technik verfügbar sein, um in Telefonen und anderen Geräten eingesetzt zu werden. Dazu will Microsoft PlayReady in Form eines gut dokumentierten Porting-Kits zusammen mit dem zugehörigen Quelltext anbieten. So soll sichergestellt werden, dass PlayReady auf jede Hard- und Softwareplattform portiert werden kann. Für einige populäre Plattformen wird Microsoft zudem selbst optimierte Implementierungen anbieten.


eye home zur Startseite
flamic 13. Feb 2007

Sagt mal, werdet ihr dafür bezahlt so etwas zu schreiben? Hey, der einzige der bei der...

mr. tux 13. Feb 2007

Wenn man mit dieser tollen Technik Klingeltöne auf ein anderes Handy überträgt, dann...

traeumerle 13. Feb 2007

Ohne DRM gäbe es diese Grenzen nicht und man müsste sie nicht überschreiten und weitere...

Arminator 13. Feb 2007

Immerhin wurde ja damals propagiert, dass mit Plays For Sure Geräte garantiert immer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. T-Systems International GmbH, Wolfsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  3. 649,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Relocation

    maverick1977 | 07:16

  2. wieviel strom bekommt man mit 1200m²??

    fafi | 06:26

  3. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    Rulf | 03:57

  4. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  5. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel