Abo
  • Services:
Anzeige

3D-Beschleunigung in VMware?

Video demonstriert Spiele in virtueller Maschine unter MacOS X

Eine aktuelle Entwicklerversion von VMware Fusion für Intel-Macs ist offensichtlich in der Lage, 3D-Beschleunigung zu nutzen, so dass sich auch Spiele innerhalb einer virtuellen Maschine ausführen lassen. Dies zeigt ein Video, das bei YouTube aufgetaucht ist. Laut VMware funktioniert die 3D-Beschleunigung tatsächlich.

Das bei YouTube aufgetauchte Video zeigt eine Entwicklerversion von Fusion, VMwares noch nicht verfügbarer Virtualisierungslösung für MacOS X auf Intel-Macs. In einer virtuellen Maschine läuft dabei Windows XP, auf dem verschiedene 3D-Benchmarks und Spiele vorgeführt werden, die DirectX 8.1 nutzen. In der Entwicklerversion lassen sich die 3D-Funktionen direkt über das Einstellungsmenü aktivieren. Dass VMware Fusion die mit Workstation 5 vorgestellten 3D-Funktionen enthalten soll, war bekannt. Doch diese sollten eigentlich nicht für Spiele ausreichen.

Anzeige

Nachdem das Video bereits einige Aufmerksamkeit auf sich zog, klärte ein VMware-Mitarbeiter nun, was genau dort zu sehen ist. Demnach handelt es sich um eine experimentelle Funktion, die allerdings bereits seit Workstation 5 verfügbar ist, das 2005 erschien. Dadurch wird DirectX 8.1 ohne Shading unterstützt. Zwar ist die Funktion als experimentell eingestuft, jedoch durchaus dokumentiert, so dass es sich nicht einmal um eine "geheime" Option handelt, auch wenn etwas Handarbeit nötig ist, um sie zu aktivieren. Auch im VMware Player sollen sich die Funktionen nutzen lassen.

Video zeigt 3D-Beschleunigung in VMware

Generell bedeute "experimentell", dass eine Funktion verfügbar sei und auch funktioniere, jedoch noch weiteren Tests unterzogen werden soll. Somit werden solche Eigenschaften nicht angekündigt, bis sie als stabil genug erachtet werden, auch wenn sie bereits enthalten sind. Ob Fusion in der fertigen Version ebenfalls die Möglichkeit bietet, die Option per Menü zu aktivieren oder ob die 3D-Funktionen gar von Beginn an eingeschaltet sind, ist auch dem VMware-Blog nicht klar zu entnehmen.

Ein weiterer VMware-Mitarbeiter bestätigt in seinem Blog, dass sowohl Workstation 6 als auch Fusion DirectX 8.1 unterstützen werden. Zudem arbeite man intensiv daran, DirectX 9 zu unterstützen, um Windows Vistas Aero-Oberfläche innerhalb virtueller Maschinen nutzen zu können. Dies würde dann natürlich auch Spielen zugute kommen.

VMware-Konkurrent Parallels kündigte bereits im August 2006 an, die nächste Version des Virtualisierungsproduktes für MacOS X werde OpenGL und DirectX unterstützen. Spiele sollen sich so mit nativer Geschwindigkeit in virtuellen Umgebungen ausführen lassen, so Parallels.


eye home zur Startseite
tha_specializt 05. Jan 2008

Offensichtlich weisst du nicht, wovon du redest ... das würde dir _nichts_ bringen, denn...

Max Steel 23. Aug 2007

Das gibt es schon lange, wahrscheinlich schon sehr lange unter Mac OSX

Max Steel 23. Aug 2007

Immer noch besser als Windows, also ehrlich, merkt ihr nicht wie Windows von Bill Gates...

haaa 13. Mär 2007

devnull 28. Feb 2007

Moin, ESX 3 kann zwar damit umgehen (mehr oder weniger), was aber noch nicht bedeutet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen
  2. über Hays AG, südlich von Hannover/Hildesheim
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    ML82 | 01:38

  2. Re: Was passiert nach 2 Jahren

    Dadie | 01:33

  3. Re: Neue Airport Express?

    HeroFeat | 01:26

  4. Re: Was bedeutet jetzt "schneller"?

    Sammie | 01:25

  5. Re: Und das ist die "organisierte Kriminalität...

    teenriot* | 01:24


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel