Abo
  • Services:

Fünf Smartphones mit Windows Mobile 6

Smartphones von i-mate mit 2-Megapixel-Kamera, HSDPA und WLAN

Auf dem 3GSM Congress in Barcelona hat i-mate vier neue Smartphones mit Windows Mobile 6 vorgestellt. Während die Leistungsdaten der Ultimate-Serie alle gleich sind, unterscheiden sich die Modelle vom 5150 bis zum 9150 vor allem in ihrer Form und der Größe der Displays.

Artikel veröffentlicht am , yg

i-mate ultimate 9150
i-mate ultimate 9150
Der Ultimate 5150 in Schiebebauweise verfügt über einen Bildschirm von 2,8 Zoll Größe, der VGA-Auflösung von 640 x 480 Pixeln mit bis zu 262.144 Farben liefert. Insgesamt misst das Gerät 117 x 60,5 x 19,5 mm.

Stellenmarkt
  1. MorphoSys AG, Planegg
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim

Knapp 4 Millimeter schlanker bei ansonsten gleichen Leistungsdaten ist das Ultimate 6150. Es misst 118,5 x 60,5 x 15,7 mm. Das Ultimate 8150 unterscheidet sich ebenfalls nicht von den bekannten Daten des 5150 und des 6150, ist jedoch nur mit einem 2,6 Zoll großen Bildschirm ausgestattet. Die Maße variieren daher auch leicht: Mit 94 x 50 x 11 mm gilt das Ultimate 8150 als das Flachste unter den i-mate-Neuvorstellungen. Die Tastatur ist anders als bei den Modellen 5150 und 6150 direkt unter dem Display angeordnet.

i-mate i-mate ultimate 7150
i-mate i-mate ultimate 7150
Das Ultimate 9150 schließlich ist als Klapphandy konzipiert und misst 98 x 50 x 19 mm. Der Bildschirm in der Klappe nimmt 2,6 Zoll ein, das Außendisplay 1,2 Zoll. Das auffälligste Design zeigt der Ultimate 7150, das in einem Gehäuse daherkommt, das von der Bauweise an einen Laptop mit QWERTY-Tastatur erinnert. Es bietet ein Display mit einer Bildschirmdiagonale von 3,8 Zoll, ein zweites OLED-Display liegt außen und misst 2,2 Zoll. Genaue Angaben zu Auflösung und Farbtiefe machte der Hersteller nicht.

Alle Geräte enthalten einen Intel-Bulverde-Prozessor mit 520 MHz Taktfrequenz, der interne Speicher beläuft sich auf 128 MByte RAM. Die Smartphones funken auf den GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz bzw. den UMTS-Frequenzen 850, 1.900 und 2.100 MHz oder 850, 1.700 und 2.100 MHz. Alle Modelle beherrschen HSDPA; Angaben zu weiteren unterstützten Datenfunktechniken liegen nicht vor.

Neben UMTS kann der Nutzer sich auch via WLAN nach 802.11b/g/e/i ins Internet einloggen. Ferner stehen Bluetooth 2.0 und eine Mini-USB-Schnittstelle zur Verfügung. Daten können auf Micro-SD-Karte ausgelagert werden. Zudem bieten die Smartphones einen Videoausgang und neben einer 2-Megapixel-Kamera ist ein UKW-Radio enthalten.

Es liegen keine Angaben dazu vor, welche Ausführung von Windows Mobile 6 in den einzelnen Geräten zum Einsatz kommt. In jedem Fall lassen sich Word- und Excel-Dokumente damit bearbeiten, während sich PowerPoint-Dokumente anzeigen lassen. Zum Leistungsumfang von Windows Mobile 6 gehört die Pocket-Version des Internet Explorer, des Windows Media Player zur Video- und Musikwiedergabe sowie des Windows Live Messenger.

Weder zum Gewicht der Geräte noch zu Akkulaufzeiten machte der Hersteller bislang irgendwelche Angaben. Ferner ist unklar, ob die Modelle in Deutschland auf den Markt kommen werden. Auch Preise hat i-mate nicht verraten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Gnomy 21. Feb 2007

bei allem respekt, aber die von Golem meinen ein 7150, bevor du dich in ein paar Wochen...

wHisP3r 15. Feb 2007

Da schreibt mir doch mein Chef grad, wenn ich bei der Wahl eines Mobile Fons ihm einen...

St. Pauli 14. Feb 2007

ich habe bisher nur ein vernünftiges windows mobile gerät gesehen - palm treo 750v. egal...

cadderly 14. Feb 2007

Das hier nur die Fotos von einer gewellten Leinwand abfotografiert wurden sollte man...

Mondblut 13. Feb 2007

:hust: mal dezent zu http://www.xda-developers.com/ aufzeig


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /