Abo
  • Services:

Grid-Anwendung für jeden Mac-Besitzer

OpenMacGrid lässt jeden mit MacOS X 10.4 Rechenzeit zur Verfügung stellen

Mit OpenMacGrid ist eine Anwendung für verteiltes Rechnen in einem Grid vorgestellt worden, die ähnlich wie SETI@home die ungenutzte Rechenzeit der beteiligten Rechner für aufwendige Berechnungen nutzt. Jeder Mac-Benutzer mit MacOS X 10.4 kann daran teilnehmen und seinen Rechner für wissenschaftliche Aufgaben über das Internet in das Rechennetzwerk einklinken.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Basis für vernetztes Rechnen bringt MacOS X mit XGrid bereits mit. OpenMacGrid erlaubt Wissenschaftlern, das Ad-hoc-Netz für ihre Berechnungen zu verwenden und den einzelnen Benutzern, sich daran zu beteiligen, ungenutzte Rechenzeit zur Verfügung zu stellen. Apples Xgrid-Technik ist bei jedem Rechner mit MacOS X 10.4 vorinstalliert.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg, Martinsried bei München

Projekte, bei denen die Rechenzeit ungenutzter PCs zur Verfügung gestellt wird, um komplexe Aufgaben zu bewältigen, sind für sich genommen nichts Neues. Der Öffentlichkeit wurde erstmals mit SETI@home ein derartiges Projekt bekannt, bei dem es um die (erfolglose) Suche nach außerirdischem Leben über die Auswertungen von Radiosignalen aus dem All ging. Die Rechenarbeit wurde dabei auf die PCs der weltweiten Teilnehmerschaft mit einer kleinen Management-Software ausgelagert, die man sich zu diesem Zwecke eigens installieren musste.

Der Nachteil des Projektes: Es diente nur einem genau spezifizierten Zweck. OpenMacGrid soll sich hierbei ganz anders verhalten. Wissenschaftler können das Rechennetz mit ihren eigenen Anwendungen benutzen - die Arbeiten, die das OpenMacGrid täglich leistet, sollen sich von Tag zu Tag ändern.

Für die Teilnehmer sind neben mindestens 256 MByte RAM und einem GByte Platz auf der Festplatte keine weiteren Voraussetzungen zu erfüllen. In den Systemeinstellungen muss die Adresse des Projektes eingetragen werden. Wie das funktioniert, zeigt eine bebilderte Kurzanleitung. Die Installation weiterer Software ist nicht notwendig. Mit einem Dashboard-Widget von der Macresearch.com-Website kann man die Aktivität des Netzes anschauen.

Wissenschaftler, die sich an dem OpenMacGrid beteiligen wollen, müssen sich über ein Formular für die Teilnahme registrieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Ölbart 15. Feb 2007

Richtig. Unter nem OSX-Server können Rechenaufgaben unter beliebig vielen Macs verteilt...

Susi 13. Feb 2007

Bei diesem System weiß man garnicht was gerade berechnet wird und Punktbewertungen oder...

Fragrüdiger 13. Feb 2007

Entscheidender ist wohl die Frage, wieviel CO2 pro Sekunde produziert wird, weil Rechner...

lol0rer 13. Feb 2007

wär doch kuhl ;)

Mario 13. Feb 2007

... was ist daran "böse"? ... ;-) (SCNR!) Gruß


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /