Abo
  • Services:
Anzeige

Grid-Anwendung für jeden Mac-Besitzer

OpenMacGrid lässt jeden mit MacOS X 10.4 Rechenzeit zur Verfügung stellen

Mit OpenMacGrid ist eine Anwendung für verteiltes Rechnen in einem Grid vorgestellt worden, die ähnlich wie SETI@home die ungenutzte Rechenzeit der beteiligten Rechner für aufwendige Berechnungen nutzt. Jeder Mac-Benutzer mit MacOS X 10.4 kann daran teilnehmen und seinen Rechner für wissenschaftliche Aufgaben über das Internet in das Rechennetzwerk einklinken.

Die Basis für vernetztes Rechnen bringt MacOS X mit XGrid bereits mit. OpenMacGrid erlaubt Wissenschaftlern, das Ad-hoc-Netz für ihre Berechnungen zu verwenden und den einzelnen Benutzern, sich daran zu beteiligen, ungenutzte Rechenzeit zur Verfügung zu stellen. Apples Xgrid-Technik ist bei jedem Rechner mit MacOS X 10.4 vorinstalliert.

Anzeige

Projekte, bei denen die Rechenzeit ungenutzter PCs zur Verfügung gestellt wird, um komplexe Aufgaben zu bewältigen, sind für sich genommen nichts Neues. Der Öffentlichkeit wurde erstmals mit SETI@home ein derartiges Projekt bekannt, bei dem es um die (erfolglose) Suche nach außerirdischem Leben über die Auswertungen von Radiosignalen aus dem All ging. Die Rechenarbeit wurde dabei auf die PCs der weltweiten Teilnehmerschaft mit einer kleinen Management-Software ausgelagert, die man sich zu diesem Zwecke eigens installieren musste.

Der Nachteil des Projektes: Es diente nur einem genau spezifizierten Zweck. OpenMacGrid soll sich hierbei ganz anders verhalten. Wissenschaftler können das Rechennetz mit ihren eigenen Anwendungen benutzen - die Arbeiten, die das OpenMacGrid täglich leistet, sollen sich von Tag zu Tag ändern.

Für die Teilnehmer sind neben mindestens 256 MByte RAM und einem GByte Platz auf der Festplatte keine weiteren Voraussetzungen zu erfüllen. In den Systemeinstellungen muss die Adresse des Projektes eingetragen werden. Wie das funktioniert, zeigt eine bebilderte Kurzanleitung. Die Installation weiterer Software ist nicht notwendig. Mit einem Dashboard-Widget von der Macresearch.com-Website kann man die Aktivität des Netzes anschauen.

Wissenschaftler, die sich an dem OpenMacGrid beteiligen wollen, müssen sich über ein Formular für die Teilnahme registrieren.


eye home zur Startseite
Ölbart 15. Feb 2007

Richtig. Unter nem OSX-Server können Rechenaufgaben unter beliebig vielen Macs verteilt...

Susi 13. Feb 2007

Bei diesem System weiß man garnicht was gerade berechnet wird und Punktbewertungen oder...

Fragrüdiger 13. Feb 2007

Entscheidender ist wohl die Frage, wieviel CO2 pro Sekunde produziert wird, weil Rechner...

lol0rer 13. Feb 2007

wär doch kuhl ;)

Mario 13. Feb 2007

... was ist daran "böse"? ... ;-) (SCNR!) Gruß



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    Denis1638 | 23:34

  2. Gemischtes Hackfleisch mit Star Wars

    Keridalspidialose | 23:33

  3. Re: Steht im Link

    User_x | 23:22

  4. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    tingelchen | 23:21

  5. Wo ist da nun das Problem?

    Apfelbrot | 23:17


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel