Abo
  • IT-Karriere:

Xerox: Laser-Multifunktionssystem für 244,- Euro [Update]

Drucken und Kopieren mit dem WorkCentre 3119

Xerox hat mit dem WorkCentre 3119 ein Schwarz-Weiß-Multifunktionssystem vorgestellt, das mit einem Laserdrucker ausgerüstet ist. Das Druckwerk soll bis zu 18 A4-Seiten pro Minute drucken und mit dem eingebauten Scanner auch die gleiche Geschwindigkeit beim Kopieren erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät vereint Druck-, Kopier- und Farbscan-Funktionalität und wird mit der Scan- und Dateimanagement-Software Nuance PaperPort 10.0 für Windows ausgeliefert. Beim Kopieren können zwei Kopierseiten auf ein Blatt gebannt werden, um Papier und Toner zu sparen. Die Treiber erlauben es, beim Drucken bis zu 16 Seiten auf ein einziges Blatt zu drucken.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Westerstede
  2. Reply AG, verschiedene Standorte

Die erste Seite soll nach 11 Sekunden vorliegen. Die Kopier- und Druckauflösung liegt bei 600 x 600 dpi. Der Scanner kann auch mit 600 x 2.400 dpi arbeiten und dem Rechner das Scan-Ergebnis übergeben. Der Papiervorrat liegt bei 250 Blatt, außerdem ist eine Einzelblattzufuhr vorhanden. Das Ausgabefach fasst 50 Blatt. Das Gerät wird per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen.

Der Arbeitsspeicher des GDI-Druckers ist mit 8 MByte knapp bemessen. Die Treiberausstattung reicht von Windows 98, 2000, Me und XP bis hin zu Mac und Linux.

Das Xerox-Multifunktionsgerät misst 409 x 362 x 232 mm bei einem Gewicht von 9,5 kg. Angaben zur Reichweite des Toners oder dessen Preis machte Xerox nicht. Der Xerox WorkCentre 3119 selbst kostet rund 244,- Euro.

[Update vom 13.2.2007 17:27]

Ein von den technischen Daten her identisches Gerät bietet Samsung mit dem SCX-4200 für 199,- Euro an. Samsung gibt eine Toner-Ergiebigkeit von bis zu 3.000 Seiten bei 5 Prozent Deckung an. Die mitgelieferte Starterkartusche des Gerätes reicht leider nur für bis zu 1.000 Seiten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

DexterF 14. Feb 2007

Anforderung: PostScript, robust, netzwerkfähig, randloser Druck. Hab derzeit einen...

herbie 13. Feb 2007

Ich habe auch den MFC 7820N und bin sehr zufrieden. Von 3x so teuer kann übrigens nicht...

LMB 13. Feb 2007

LINUX macht halt blind!

mokilog 13. Feb 2007

die Firma mit den tollen Webungen "Wir benutzen Weltmarkführer(TM) SQL Server" -.- ok ist...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    •  /