Abo
  • Services:
Anzeige

Neues N-Serie-Smartphone von Nokia mit Querformatdisplay

Symbian-Smartphone mit 2-Megapixel-Kamera und Speicherkartensteckplatz

Das auf dem 3GSM Congress in Barcelona vorgestellte Symbian-Smartphone N77 von Nokia ist auf den Empfang von Handy-TV per DVB-H getrimmt. So lässt sich das Display im Querformat nutzen, um ein besseres Fernseherlebnis zu erhalten und das Mobiltelefon fällt durch kompakte Maße auf. Nach dem Willen von Nokia soll Handy-TV damit reif für den Massenmarkt gemacht werden.

Nokia N77
Nokia N77
Das 2,4 Zoll große Display im N77 liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt darauf bis zu 16 Millionen Farben an. Dabei kommt das Taschentelefon auf Maße von 111 x 50 x 18,8 mm, wiegt 114 Gramm und enthält Stereo-Lautsprecher, um darüber bei Bedarf auch nur Musik etwa per UKW-Radio zu hören. Alternativ kann das mitgelieferte Stereo-Headset verwendet oder ein beliebiger Kopfhörer an die 3,5-mm-Klinkenbuchse angeschlossen werden.

Anzeige

Für Schnappschüsse und Videoaufzeichnungen besitzt das Smartphone eine 2-Megapixel-Kamera mit einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln sowie 16fach-Digitalzoom und eine zweite VGA-Kamera für Videotelefonate mit digitalem 2fach-Zoom. Der interne Speicher fasst recht bescheidene 20 MByte und kann über einen Steckplatz für Micro-SD-Cards um maximal 2 GByte aufgestockt werden.

Nokia N77
Nokia N77
Das UMTS-Smartphone agiert außerdem in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS auch EDGE, aber kein HSDPA. Eine WLAN-Funktion ist ebenfalls nicht enthalten. Das Mobiltelefon beherrscht Bluetooth 1.2 mit A2DP-Unterstützung, um Stereoton auf kompatible Geräte zu übertragen.

Im N77 steckt Symbian mit S60 3rd Edition und den dazugehörigen Applikationen. Dies schließt Multimedia-Software ein, um Musik- und Videodaten in den gängigen Formaten wiederzugeben sowie eine Office-Suite, um Word-, Excel- und PowerPoint-Daten auf dem Gerät zu verarbeiten.

Mit einer Akkuladung liefert das Smartphone im UMTS-Betrieb eine Sprechzeit von 3,5 Stunden, während sich die Sprechdauer im GSM-Netz auf 4,5 Stunden erhöht. Nach 5 Stunden Fernsehgucken ist der Akku leer und im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach 7,5 Tagen wieder aufgeladen werden.

Das Nokia N77 soll im zweiten Quartal 2007 zum Preis von etwa 440,- Euro ohne Vertrag in die Läden kommen.


eye home zur Startseite
EddieXP 14. Feb 2007

Hm was meinst du mit "träge"? In jeden punkten der menüführung oder nur in bestimmten...

Renegade 14. Feb 2007

Also vom Rahmen her erinnert das Teil ganz schön ans N73 ... Da hat man mal wieder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Zitat

    LinuxMcBook | 02:32

  2. Re: Natürlich ist man zufrieden

    LinuxMcBook | 02:31

  3. Re: gut erkannt, aber die Gefahr nicht verbannt

    LinuxMcBook | 02:23

  4. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    Eopia | 02:14

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    LinuxMcBook | 02:11


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel