Abo
  • Services:

Moto Q - Motorola mit zwei neuen Windows-Mobile-Smartphones

Beide Moto-Q-Modelle kommen mit Windows Mobile 6

Mit dem Moto Q hatte Motorola vor rund einem Jahr ein Windows-Mobile-Smartphone mit Mini-Tastatur auf den Markt gebracht. Nun erhält die Reihe zwei Nachfolger, die dann mit Windows Mobile 6 laufen und gleichfalls eine Mini-Tastatur zur Texteingabe aufweisen. Das eine Modell ist mit HSDPA-Technik ausgerüstet, während das andere Modell nur mit GSM-Technik bestückt ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Moto Q Q9
Moto Q Q9
Während das Moto Q GSM im gleichen Gehäuse daherkommt wie das erste Moto-Q-Modell, hat das Moto Q Q9 ein modernes Chassis erhalten. Der Tastatur steht nun mehr Raum zur Verfügung und sie hinterlässt insgesamt einen besseren Eindruck. Ob die Smartphones in Deutschland mit deutschsprachiger QWERTZ-Tastatur auf den Markt kommen, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Münster
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Osnabrück

Das Moto Q Q9 besitzt eine 2-Megapixel-Kamera mit Digitalzoom und ein LED-Fotolicht für Aufnahmen in dunkler Umgebung. Das Quad-Band-Smartphone für die GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt außerdem GPRS, EDGE sowie HSDPA. Für den drahtlosen Datenaustausch steht außerdem Bluetooth 2.0 bereit. Der interne Speicher soll 256 MByte groß sein und kann per Micro-SD-Card um maximal 2 GByte erweitert werden.

Moto Q GSM
Moto Q GSM
Im Moto Q GSM steckt ebenfalls Quad-Band-Technik für alle vier GSM-Netze und es unterstützt GPRS sowie EDGE, aber kein HSDPA. Für Videomitschnitte und Schnappschüsse gibt es eine 1,3-Megapixel-Kamera mit Fotolicht und der interne Speicher beträgt 64 MByte, wovon dem Nutzer 40 MByte zur Verfügung stehen. Dieser kann mit Hilfe von Mini-SD-Cards um bis zu 1 GByte aufgestockt werden. Für die Anbindung von Zubehör unterstützt das Moto Q GSM Bluetooth 1.2.

In beiden Modellen steckt ein Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln, auf dem vermutlich maximal 65.536 Farben dargestellt werden können. Nähere Angaben bleibt Motorola hier schuldig. Wie leider so oft bei Motorola üblich hält der Hersteller wichtige technische Daten unter Verschluss. So liegen keine Angaben vor zum Gewicht der Geräte, der Größe, der Akkulaufzeit, dem verwendeten Prozessor und weiteren Eckdaten.

Moto Q Q9
Moto Q Q9
Beide Modelle sind mit Windows Mobile 6.0 in der Standardausführung bestückt, weshalb in beiden Geräten keine Touchscreen-Steuerung zu finden ist. Damit lassen sich Word- und Excel-Dokumente bearbeiten sowie PowerPoint-Dateien immerhin betrachten. Natürlich gehören auch PIM-Applikationen zur Termin- und Adressverwaltung, ein E-Mail-Client, der Internet Explorer und der Windows Media Player in der Pocket-Ausführung zur Musik- und Videowiedergabe zum Lieferumfang. Als Besonderheit legt Motorola dem Moto Q Q9 die Mobile-Variante von Opera bei. Ob es sich dann hierbei bereits um die Version 9 von Opera Mobile handeln wird, ist nicht bekannt.

Das Moto Q Q9 soll im zweiten Quartal 2007 auf den Markt kommen, während das Moto Q GSM erst im zweiten Halbjahr 2007 erwartet wird. Preisangaben gab es von Motorola noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 3,99€
  3. 39,99€
  4. 59,99€

Joh 13. Feb 2007

Waere ja so ein nettes Geraet, aber ohne WLAn einfach uninteressant. Johannes

kamerahassa 12. Feb 2007

...lesen die Hersteller eigentlich die einschlägigen Foren? Zu jedem Biz-Handy was mit...


Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /