Abo
  • Services:

Enttarnt: Eve-Online-Entwickler beim Schummeln erwischt

Kugutsumen wurde mittlerweile vom Spiel ausgeschlossen, da er gegen diverse Punkte des Eve-Online-Regelwerks verstoßen hat. Der Rausschmiss war es seinen Angaben zufolge jedoch wert. Es verwundert allerdings, dass der Entdecker so hart bestraft wurde, während der Entwickler mit einem blauen Auge davongekommen ist. Bedenklich ist auch, dass der Fall immerhin fast ein halbes Jahr zurückliegt, denn die besagten Baupläne werden erst jetzt aus dem Spiel entfernt.

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland

Zudem ist Kugutsumen fest der Überzeugung, dass noch mehr im Argen liegt und so entwickelt sich sein Forum zu einer kleinen Sammelstelle für Ungereimtheiten bei Eve Online, die im offiziellen Forum nicht gepostet werden können, da sonst mit einem Forumsbann oder gar Spielausschluss zu rechnen ist.

Auf Anfrage von Golem.de wollte sich CCP Games nicht zu den Vorwürfen äußern. CCP möchte vermeiden, dass Eve-Online-Spieler Informationen durch die Medien erlangen und lieber selbst reinen Tisch machen. Noch sind nicht alle Vorwürfe von Kugutsumen vom Tisch, ein Anfang ist jedoch gemacht worden. Mit dem Vorfall hat CCP Games unverhofft recht viel Aufmerksamkeit bekommen und das trotz der nur knapp über 150.000 Abonnenten, die das Spiel derzeit verzeichnet. Zum Vergleich: World of Warcraft hat mehr als 8 Millionen Spieler.

In der Zwischenzeit entwickelt sich das Geschehen rund um die Vorfälle in einer Geschwindigkeit, die es den wenigsten möglich macht, alles zu verfolgen. Auch die Spieler versuchen, für Gerechtigkeit zu sorgen und überlegen gemeinsame kriegerische Aktionen im Spiel gegen die "Band of Developers", wie die mächtigste Allianz auch gerne spöttisch genannt wird, durchzuführen und auf ihre Art und Weise für nachträgliche Gerechtigkeit zu sorgen.

Tatsächlich haben die ersten kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen tausenden Spielern bereits begonnen. Ob diese nicht sowieso längst überfällig waren oder es tatsächlich mit den Schummeleien zusammenhängt, wissen vermutlich nur die oberen Ränge der verfeindeten Allianzen. Wie auch im realen Leben wird die Gunst der Stunde genutzt und der Skandal zu einem Mittel, um die Spieler politisch auf die eigene Seite zu ziehen.

 Enttarnt: Eve-Online-Entwickler beim Schummeln erwischt
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-20%) 47,99€
  4. (-78%) 8,99€

dumbo 18. Aug 2009

hey hey wiki

Cutthroat 01. Aug 2007

Morsus Mihi ist achtgrößte Allianz (1365), noch vor Red Alliance (1332), rein von der...

Jan Speed 02. Mär 2007

Garantiert ein Goon

DjNorad 14. Feb 2007

Nee, so war das auch nicht gemeint. Ally-Orders gelten schon für alle, sofern sie denn...

Cherubim 14. Feb 2007

Wenn die 3 Rax Volldeppen sind ja - auch ne Deimos hält keine 15 Blaster und 15 Drones aus.


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /