Enttarnt: Eve-Online-Entwickler beim Schummeln erwischt

Kugutsumen wurde mittlerweile vom Spiel ausgeschlossen, da er gegen diverse Punkte des Eve-Online-Regelwerks verstoßen hat. Der Rausschmiss war es seinen Angaben zufolge jedoch wert. Es verwundert allerdings, dass der Entdecker so hart bestraft wurde, während der Entwickler mit einem blauen Auge davongekommen ist. Bedenklich ist auch, dass der Fall immerhin fast ein halbes Jahr zurückliegt, denn die besagten Baupläne werden erst jetzt aus dem Spiel entfernt.

Stellenmarkt
  1. Agile Software Entwickler (m/w/d) Java
    binaris-informatik, Langenfeld
  2. Teamleiter Webshop Backend (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
Detailsuche

Zudem ist Kugutsumen fest der Überzeugung, dass noch mehr im Argen liegt und so entwickelt sich sein Forum zu einer kleinen Sammelstelle für Ungereimtheiten bei Eve Online, die im offiziellen Forum nicht gepostet werden können, da sonst mit einem Forumsbann oder gar Spielausschluss zu rechnen ist.

Auf Anfrage von Golem.de wollte sich CCP Games nicht zu den Vorwürfen äußern. CCP möchte vermeiden, dass Eve-Online-Spieler Informationen durch die Medien erlangen und lieber selbst reinen Tisch machen. Noch sind nicht alle Vorwürfe von Kugutsumen vom Tisch, ein Anfang ist jedoch gemacht worden. Mit dem Vorfall hat CCP Games unverhofft recht viel Aufmerksamkeit bekommen und das trotz der nur knapp über 150.000 Abonnenten, die das Spiel derzeit verzeichnet. Zum Vergleich: World of Warcraft hat mehr als 8 Millionen Spieler.

In der Zwischenzeit entwickelt sich das Geschehen rund um die Vorfälle in einer Geschwindigkeit, die es den wenigsten möglich macht, alles zu verfolgen. Auch die Spieler versuchen, für Gerechtigkeit zu sorgen und überlegen gemeinsame kriegerische Aktionen im Spiel gegen die "Band of Developers", wie die mächtigste Allianz auch gerne spöttisch genannt wird, durchzuführen und auf ihre Art und Weise für nachträgliche Gerechtigkeit zu sorgen.

Tatsächlich haben die ersten kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen tausenden Spielern bereits begonnen. Ob diese nicht sowieso längst überfällig waren oder es tatsächlich mit den Schummeleien zusammenhängt, wissen vermutlich nur die oberen Ränge der verfeindeten Allianzen. Wie auch im realen Leben wird die Gunst der Stunde genutzt und der Skandal zu einem Mittel, um die Spieler politisch auf die eigene Seite zu ziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Enttarnt: Eve-Online-Entwickler beim Schummeln erwischt
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


dumbo 18. Aug 2009

hey hey wiki

Cutthroat 01. Aug 2007

Morsus Mihi ist achtgrößte Allianz (1365), noch vor Red Alliance (1332), rein von der...

Jan Speed 02. Mär 2007

Garantiert ein Goon

DjNorad 14. Feb 2007

Nee, so war das auch nicht gemeint. Ally-Orders gelten schon für alle, sofern sie denn...

Cherubim 14. Feb 2007

Wenn die 3 Rax Volldeppen sind ja - auch ne Deimos hält keine 15 Blaster und 15 Drones aus.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /