Abo
  • Services:

OpenOffice.org erhält VBA-Unterstützung

Novell und Sun arbeiten an gemeinsamer Lösung

Bisher liefert Sun nur in StarOffice einen Konverter für VBA-Makros mit, direkt lassen sich diese in der Office-Suite nicht nutzen. Novell hingegen arbeitet schon länger an einer VBA-Unterstützung, die auch in den eigenen OpenOffice.org-Paketen enthalten ist, nicht jedoch im Hauptprojekt. Nun wollen Sun und Novell eine gemeinsame Lösung in das Büropaket integrieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit der Enterprise Edition von StarOffice liefert Sun einen Konverter für VBA-Makros aus, der diese in das Pendant StarBasic umsetzen soll. Gerade bei komplexeren Makros soll dies jedoch zumeist nicht vollständig funktionieren. Novell hingegen arbeitet schon länger an direkter VBA-Unterstützung, mit der sich Dokumente mit Makros direkt öffnen und nutzen lassen. Enthalten ist diese Funktion allerdings nur in Novells eigener OpenOffice.org-Distribution, die es in einer Linux- und einer Windows-Version gibt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

Während Suns Konverter als Erweiterung daherkommt, ist Novells Programm direkt in den Code des Office-Paketes integriert und kann zurzeit nur mit Excel-Makros umgehen. Künftig wollen Novell und Sun jedoch zusammenarbeiten, um eine einheitliche Lösung direkt in OpenOffice.org zu integrieren. Derzeit nutzt Sun Java und Novell C++, die gemeinsame Lösung soll ebenfalls in C++ geschrieben werden, da OpenOffice.org selbst in dieser Programmiersprache entwickelt wurde.

Durch die Zusammenarbeit soll bald eine Lösung verfügbar sein, die mehr Funktionen bietet, vor allem auch, da Suns Programmcode bereits mit Word-Makros umgehen kann. Der komplette VBA-Code soll in einer separaten Bibliothek untergebracht werden, um so ein modulares Programmpaket zu erhalten, bei dem sich die VBA-Unterstützung optional installieren lässt. Sun weist explizit darauf hin, dass sich die VBA-Unterstützung komplett deaktivieren lassen soll und die üblichen in StarOffice bzw. OpenOffice.org integrierten Sicherheitsmechanismen auch bei VBA-Makros greifen sollen. Durch die Integration in das Hauptprojekt hoffen Sun und Novell auch auf Unterstützung durch die Open-Source-Community.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. bei Caseking kaufen
  3. bei dell.com

Totila 21. Feb 2007

ich habe überhaupt kein plan wie man in oo makros macht gibts irgendwo ne anleitung????

der_andere 12. Feb 2007

ne dem wird nicht so sein. nur wenige firmen werden auf OO umsteigen. und noch viel...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /