• IT-Karriere:
  • Services:

ARD und ZDF wollen Nachrichten online und aufs Handy bringen

Sendern laufen die Nachrichtenzuschauer weg

Der Zuschauerschwund bei ARD und ZDF veranlasst die Sender, neue Wege zu beschreiten. So wollen die beiden Öffentlich-Rechtlichen mit neuen Angeboten im Internet und dem Mobilfunk neue Zielgruppen für ihre Nachrichtensendungen erreichen. Wie der Focus berichtet, wollen beide Anstalten dazu bereits bestehende Spartenkanäle aus ihrem digitalen Angebot ausbauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ARD-Vorsitzende Fritz Raff teilte dem Focus gegenüber mit, dass der Zuschauer ortsunabhängig und unabhängig von der Uhrzeit selbst bestimmen solle, wann er seine Informationen abrufen will. Als Plattform für das neue Nachrichtenangebot kann die ARD ihren digitalen Spartenkanal Eins Extra nutzen. Der bringt bereits jetzt werktäglich zwischen 14 und 19 Uhr Nachrichten und Korrespondentenberichte im Viertelstundentakt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Berlin
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Raff sieht die Schweizer "Tagesschau" als Vorbild. Die Sendung wird bereits jetzt in einer 100-Sekunden-Version per Handy verbreitet. Das ZDF will seine aktuellen Magazine, unter anderem "Frontal 21" oder "Wiso", in seinem Digitalprogramm ZDF-Info online anbieten, berichtet Focus unter Berufung auf ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender.

Ein Starttermin ist noch nicht bekannt, da laut Brender der Fernsehrat des Senders das Projekt noch genehmigen muss. ZDF-Intendant Schächter hatte kürzlich angekündigt, demnächst generell mehr Sendungen und Inhalte über das Internet zu verbreiten.

Die ZDF-Nachrichtensendung "heute", die um 19 Uhr ausgestrahlt wird, verlor seit 2002 ein Viertel ihrer Zuschauer im Alter von 14 bis 29 Jahren, berichtet der Focus. Der "Tagesschau" im Ersten kehrten danach im gleichen Zeitraum 17 Prozent dieser Altersgruppe den Rücken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 19,99€
  3. (-15%) 42,49€
  4. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)

Georg D. 12. Feb 2007

WISO gibt es schon seit 2,5 Jahren als gesamte Sendung im Netz und seit Oktober auch als...

Zerschlagt ARD/ZDF 12. Feb 2007

Kinder! Die Korruption von ARD und ZDF werden wir nur mit Gewaltanwendung unter Anwendung...

Isch binz 12. Feb 2007

Was dann doch genau dem Sinn des Fernsehens entsprciht. Also ÖR: make it so!

PISA123 12. Feb 2007

lol, aber bitte nicht noch mehr so nen trash, da tun dir ja die augen weh tun sein ;)

Alien 12. Feb 2007

ja es ist eine zwangsversorgung es geht darum das Informationsmonopol wieder zum Lesen...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Lkw-Steuerung: Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt
Lkw-Steuerung
Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt

Noch fernsteuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /