Abo
  • Services:

Battlestar Galactica - Action-Spiel zur neuen TV-Serie (Upd)

Zylonen gegen Menschen auch im Mehrspieler-Modus

Waren die Menschen in der alten Fernsehserie Battlestar Galactica bzw. Kampfstern Galactica noch auf der Flucht vor unbeholfen Zylonen, bekommen es Flüchtlinge der neuen Fernsehserie mit deutlich fieseren Varianten zu tun, die zum Teil vom Menschen nicht zu unterscheiden sind. Im nun von Vivendi Games angekündigten Konsolen- und PC-Spiel zur neuen Fernsehserie können die Spieler wahlweise auf beiden Seiten Weltraumgefechte austragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die erste und sehr teure Battlestar-Galactica-Serie erschien 1978, die Spin-Off-Serie Galactica folgte 1980; aus zurechtgeschnittenen Folgen der beiden Serien wurden drei Kinofilme erstellt - in Deutschland war die Serie deshalb nie ganz im Fernsehen zu sehen. Das neue und auch schon mit einem Hugo Award gewürdigte Battlestar Galactica läuft seit 2005 und befindet sich mittlerweile in der in Deutschland noch nicht gezeigten dritten Staffel. Produziert wird die neue Science-Fiction-Serie vom Sci-Fi-Channel ("Farscape", "Stargate Atlantis") unter Leitung von Ronald D. Moore, der auch schon für Deep Space Nine sowie Roswell arbeitete.

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit

Das für Xbox 360 und Windows-PC in Entwicklung befindliche Spiel Battlestar Galactica dreht sich nur um kurzweilige 3D-Raumschiffgefechte zwischen Menschen und Zylonen. Dabei sollen die Schiffe und Missionen aus der neuen Serie vorkommen, das zuständige Entwicklerstudio Auran Games verspricht große Weltraumschlachten. Spieler können als Piloten für die jeweilige Seite kämpfen, entweder im Einzel- oder im Mehrspieler-Modus.

Battlestar Galactica soll im Herbst 2007 sowohl für die Xbox 360 - über Xbox Live Arcade - als auch für Windows-PCs erscheinen. Das Spiel soll in enger Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender NBC Universal erstellt werden, als Publisher fungiert die Vivendi-Games-Tochter Sierra Online, die sich auf die Produktion weniger umfangreicher Spiele konzentriert.

Nachtrag vom 10. Februar 2007, 14:05 Uhr:
Fanprojekt: Beyond the Red Line (PC)
Fanprojekt: Beyond the Red Line (PC)
Das Team des weiterhin in Arbeit befindlichen "Battlestar Galactica: Beyond the Red Line" (BTRL), eines privat und unentgeltlich produzierten Einzel- und Mehrspieler-Weltraumspiels, hat sich erfreut über das kommerzielle Spiel gezeigt und Auran viel Erfolg gewünscht. Allerdings wurde vom BTRL-Team auch bekräftigt, weitermachen zu wollen und dass es nicht mehr lange dauere, bis die BTRL-Demo erscheine. Das private Projekt nutzt die von Volition als Open Source freigegebene Engine des Weltraumspiels Freespace 2 (1999), will damit ein hochqualitatives Spiel mit Sprachausgabe realisieren und kann bereits einige vielversprechende Videos vorweisen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 34,95€
  3. 4,67€

LeutnantGondie 17. Mär 2010

halloooo merkst du eigendlich irgendwas 1. eigendlich spielt das alles in eienér...

Wer hat 12. Feb 2009

Euch denn ins gehirn geschissen? huhu sie benutzen telefone mit schnur ... deswegen ist...

DER GORF 15. Feb 2007

Darf ich mal fragen was dieser geistlose Versuch einer Beleidigung hier verloren hat...

skythe 13. Feb 2007

Eve mit WoW zu vergleichen wäre eine Frechheit, und Handlungsfreiheit in WoW? Ich habs...

Winamper 12. Feb 2007

Eine Serie die wenigstens noch etwas Charme hatte, Staffel9 von Stargate und, teilweise...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    •  /