Abo
  • Services:

Handymarkt weiter im Auftrieb

Motorola kann zweiten Rang in Westeuropa knapp halten

Im Jahr 2006 wuchs der Handy-Markt in Westeuropa um 9 Prozent und weiterhin führt Nokia den Markt mit enormem Vorsprung an. Ganz knapp kann Motorola den zweiten Rang im westeuropäischen Handy-Markt für sich verbuchen, denn Samsung hängt den Amerikanern dicht an den Fersen. Insgesamt legten alle großen Handyhersteller bei den Verkaufszahlen zu.

Artikel veröffentlicht am ,

In Westeuropa verkaufte Nokia laut den Marktforschern von IDC 64,7 Millionen Mobiltelefone und erreichte damit einen Marktanteil von 35 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von 10 Prozent, als die Finnen 58,9 Millionen Geräte verkauften. Auf dem zweiten Rang folgt Motorola mit einem Marktanteil von 16 Prozent bei 30,4 Millionen abgesetzten Mobiltelefonen, was eine Steigerung von 19 Prozent im Vergleich zu 2005 bedeutet.

Inhalt:
  1. Handymarkt weiter im Auftrieb
  2. Handymarkt weiter im Auftrieb

Mit einem Zuwachs von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr konnte Samsung 29,8 Millionen Europäer für seine Mobiltelefone begeistern. Die Koreaner erreichten damit - wie Motorola - einen Marktanteil von 16 Prozent, allerdings schrumpfte der Abstand zwischen den beiden Rivalen gemessen an den Verkaufszahlen aus 2005. Den vierten Platz nimmt Sony Ericsson mit einem Anteil von 12 Prozent bei 21,4 Millionen verkauften Geräten und einer Steigerungsrate von 22 Prozent ein.

Das mittlerweile aufgelöste Unternehmen BenQ Mobile hat im Jahr 2006 eine enorme Zuwachsrate von 143 Prozent in Westeuropa erzielen können. Damit reicht es für den fünften Platz bei einem Marktanteil von 5 Prozent, indem 9,6 Millionen Käufer sich für die Mobiltelefone des Herstellers entschieden. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Westeuropa 185,6 Millionen Mobiltelefone verkauft. Ein Jahr zuvor lag die Zahl bei 170,4 Prozent.

Handymarkt weiter im Auftrieb 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

haisaiiaisdiai 11. Feb 2007

Hab mir grad 2 Sony Ericsson K310i auf ebay (neu) geholt. Preis ca. 70 euro. Können...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /