• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Support-Preise für Microsoft-Produkte

Telefonanfragen werden billiger, Webanfragen werden etwas teurer

Microsoft hat die Support-Kosten für Anfragen per Telefon und per Webbrowser überarbeitet. Während der Preis für den Telefon-Support gesenkt wurde, hat sich dieser bei Webanfragen leicht erhöht. Mit der Preisänderung kosten Web- und Telefonanfragen fortan gleich viel.

Artikel veröffentlicht am ,

Künftig kosten Support-Anfragen per Telefon 63,- Euro, während zuvor 75,- Euro für solche Telefonate fällig wurden. Auch der Preis für Webanfragen liegt nun bei 63,- Euro, während bisher 60,- Euro anfielen. Alle Preisangaben gelten ohne MwSt., so dass inklusive Steuer für jede Support-Anfrage 74,97 Euro anfallen. Microsoft erklärte gegenüber Golem.de, dass die überwiegende Mehrzahl der Support-Anfragen per Telefon reinkommen, so dass sich der Support-Preis für die meisten Microsoft-Anwender damit verringert.

Stellenmarkt
  1. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Gaggenau
  2. Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium, Stuttgart

Für 90 Tage nach der Installation ist der Support von Windows Vista kostenlos und bei Office 2007 fallen 90 Tage nach dem ersten Support-Anruf für alle weiteren Anfragen keine Gebühren an. Generell sind die ersten beiden Support-Anfragen für alle Microsoft-Produkte kostenlos. Ausgeschlossen davon sind lediglich Programmier- und Server-Anfragen und natürlich sämtliche OEM-Produkte.

Weitere Informationen wie Erreichbarkeit und Rufnummern des Supports findet man unter support.microsoft.com/gp/persup. Hierbei ist es wichtig, dass die Microsoft-Seiten auf Deutsch gestellt sind, weil sonst nur eine Fehlermeldung erscheint.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  3. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...
  4. (u. a. Samsung UE65RU8009UXZG für 677€, Huawei Medipad T5 für 159€, Lenovo Idealpad L340 für...

Trios 12. Feb 2007

oh man, mein Ohrensausen läßt gerad etwas nach, aber die Preise sinds doch, oder? Ich...

Charlie Sommer 12. Feb 2007

Welcher ernstzunehmende Mensch kann die Zeit erübrigen, solchen Unfug zu schreiben?

Fiesdas 10. Feb 2007

Wenn bei einem Update Windows Produktdaten, wie die Seriennummer des Prozessors und der...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

    •  /