Abo
  • Services:
Anzeige

Software hebelt Kennwortschutz von Vista aus

System Recovery von ElcomSoft aktualisiert

ElcomSoft hat das Systemwerkzeug "System Recovery" aktualisiert, so dass damit ein Zugang zu jedem Windows-Benutzerkonto möglich ist, selbst wenn die zugehörigen Kennwörter nicht bekannt sind. Die neue Version funktioniert nun auch mit Windows Vista. Außerdem wurde "Distributed Password Recovery" neu aufgelegt.

Die Software "System Recovery" kommt als Boot-Disk-Applikation daher und macht so gesperrte Windows-Konten wieder zugänglich. Sie dient zur Freischaltung der Benutzerkonten, falls die Zugangsdaten vergessen, die Konten wegen wiederholter Fehleingaben gesperrt oder die Kennwörter mutwillig geändert wurden. Die Applikation erlaubt dann die Zuweisung neuer Kennwörter, so dass entsprechende Konten wieder nutzbar sind.

Anzeige

Ähnliche Funktionen bietet die ebenfalls aktualisierte Version von "Distributed Password Recovery" von ElcomSoft. Das Werkzeug für Administratoren entschlüsselt Passwörter von Dokumenten oder Dateien, wenn Kennwörter vergessen wurden oder wenn Mitarbeiter Dateien vorsätzlich geschützt haben, um dem Unternehmen zu schaden. Die Software entschlüsselt nun auch Kennwörter von Microsoft Money, Intuit Quicken, Microsoft OneNote, Lotus Notes und PGP Whole Disk Encryption. Hierbei verteilt die Software den rechenintensiven Recovery-Prozess auf die im Netzwerk angeschlossenen Rechner.

In den meisten Fällen ist es nicht notwendig, Windows-Logon-Passwörter wiederherzustellen. Administratoren können gesperrte Konten ganz einfach zurücksetzen. Danach ist es jedoch nicht mehr möglich, auf EFS-verschlüsselte Dateien, Anmeldeinformationen sowie Zertifikate mit privaten Schlüsseln (SIGNED/ENCRYPTed e-mail) zuzugreifen, weil hierzu das korrekte Kennwort benötigt wird.

"System Recovery" 1.5 für Windows NT, 2000, XP, Vista und Windows Server 2003 ist ab sofort zum Preis von 299,- Euro erhältlich und kann über die Hersteller-Webseite bestellt werden. Das erweiterte "Distributed Password Recovery" kostet für 20 Clients rund 600,- Euro und ist ebenfalls online zu beziehen.

Die Produkte sollen vor allem Administratoren die Arbeit erleichtern. Allerdings kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Menschen mit kriminellen Absichten mit diesen Werkzeugen lokal Zugang zu eigentlich abgesicherten Systemen verschaffen.


eye home zur Startseite
ANDI000 27. Mai 2007

Windows Bitlocker ist zwar besser als nichts... aber allgemein unbrauchbar da zu wenige...

reeloberon 11. Feb 2007

Und ich habs schon gelöscht... BIOS Paßworte sind ein sehr oberflächlicher Schutz, weil...

Sukram71 11. Feb 2007

Hat jemand von euch schon mal mit Cain Passwörter aus dem Netzwerk gefischt und die Hash...

k-weddige 10. Feb 2007

Das ist Standard! Der Artikel stellt leider nicht richtig klar, dass es sich hierbei...

Grizu 09. Feb 2007

Ich vermute mal einen brute-force Angriff auf das Passwort, nicht den eigentlichen Key...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: "Es sei nicht einzusehen, dass Netflix an die...

    Der Held vom... | 01:00

  2. Re: Gefunden...

    FreiGeistler | 00:20

  3. Re: Asse 2.0

    FreiGeistler | 00:10

  4. Re: Irrelevanter Nebenschauplatz

    teenriot* | 00:06

  5. Re: Leider verpennt

    ermic | 00:05


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel