Abo
  • IT-Karriere:

Don Alphonso: Bloggen für Anfänger und Profis

Netzeitung: Wie viele LeserINNEN haben Sie? Bloggen ist doch überwiegend ein Jungsding, so ähnlich wie Sport- und Pop-Journalismus.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Don Alphonso: Das glaube ich nicht. In meinen Blogs ist bei den Lesern der Anteil von Frauen und Männern ausgewogen. Nur bei den Kommentaren ist es anders, da sind Frauen offensichtlich zurückhaltender. Sie täuschen sich, es gibt sehr viele Bloggerinnen, nur fallen sie vielleicht nicht so auf.

Netzeitung: Weil sie zwischen den Krawallblogs so mancher Männer einfach untergehen.

Don Alphonso: Ich mag Krawall, aber noch lieber mag ich mäandernde Geschichten. Und die werden nie untergehen.

Netzeitung: Was ist in einem Blog wichtiger: ein gutes Thema oder ein guter Stil?

Don Alphonso: Wenn ich partout Themen will, gehe ich zum Online-Auftritt einer Zeitung. Blogs sollten nicht versuchen, zu jedem Agenda-Setting der Medien noch ihren Senf dazuzugeben. Im Blog gefällt mir besser, wenn etwa eine Praktikantin der "taz" darüber schreibt, wie sie ihren ersten Winter in Berlin erlebt. Wie sieht der Alltag einer Anwältin in München aus? Wie fällt der Blick eines Softwareentwicklers aus Hamburg auf die Welt aus? Das ist spannend.

Netzeitung: Das sind dann reale Figuren, die ihren realen Alltag schildern.

Don Alphonso: Vielleicht, vielleicht auch nicht. Wenn es nicht wahr ist, so ist es zumindest gut erfunden. Darum geht es.

Netzeitung: Don Alphonso - woher kommt eigentlich der Don?

Don Alphonso: Es gibt in Bayern die Alfons-Goppel-Stiftung, die Redakteure und Journalisten für CSU-nahe Jobs ausbildet. In meiner Studienzeit haben wir eine Radio-Comedy gemacht, uns dabei über die Stiftung lustig gemacht und den Chef, den ich gesprochen habe, ganz bayerisch Don Alphonso genannt. Der Name hat sich dann einfach gehalten.

 Don Alphonso: Bloggen für Anfänger und ProfisDon Alphonso: Bloggen für Anfänger und Profis 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

bla 27. Jul 2007

Jetzt nicht mehr ;-)

Hurensöhne 12. Feb 2007

ich geb euch einen ratschlag: Arbeitet am bahnhof als nutte da kann man reich werden x3...

Muhahaha 10. Feb 2007

Um mal meinen Nick als Antwort auf die blödsinnigste Behauptung dieses Wochenendes zu...

tk1 10. Feb 2007

Keine Ahnung, hast du mal deine Eltern gefragt?

Danke Don 09. Feb 2007

Vor StudiVZ kannte ich blogbar nicht, auch viele andere sehr interessante Blogs waren mir...


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Classic angespielt

Spielen wie zur Anfangszeit von World of Warcraft: Golem.de ist in WoW Classic durch die Fantasywelt Azeroth gezogen und hat sich mit Kobolden und Bergpumas angelegt.

World of Warcraft Classic angespielt Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /