Abo
  • Services:

Cisco will Trust Agent zu Open Source machen

Sicherheitstechnik sperrt Computer ohne Virenschutz aus

Cisco will seinen Client für das Network-Admission-Control-Programm offen legen. Computer ohne ausreichenden Virenschutz werden bei Einsatz der Software von entsprechenden Routern ferngehalten, um so eine Wurm-Epidemie im Vorfeld zu verhindern. Nach der Veröffentlichung von Windows Vista setzt Cisco auf ein Microsoft-Protokoll für diesen Zweck.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Innerhalb der nächsten Monate wolle Cisco den Trust Agent als Open Source veröffentlichen, schreibt Infoworld unter Berufung auf Bob Gleichauf, CTO von Ciscos Sicherheitstechnikgruppe. Der Trust Agent ist ein Client für Network Admission Control (NAC), mit dem Administratoren festlegen können, ob Computer nur mit installiertem und aktuellem Virenscanner Kontakt zu einem entsprechend gesicherten Router aufnehmen dürfen. Der Client entscheidet auf Basis des Patch-Zustandes des Betriebssystems, mit welchen Rechten der PC auf das Netzwerk zugreifen darf.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt
  2. barox Kommunikation AG über HRM CONSULTING GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Durch die Veröffentlichung als Open Source würden Entwicklungsressourcen frei für andere Bereiche, so Gleichauf. Cisco hat ein Abkommen mit Microsoft geschlossen, um unter Windows Vista den Microsoft Network Access Protection Agent zu nutzen. Cisco selber wolle sich daher nicht weiter mit dem Trust Agent beschäftigen und sieht es daher als logische Konsequenz, die Software freizugeben.

Steve Hannah von der Trusted Computing Group ist laut Infoworld allerdings nicht begeistert von Ciscos Schritt. Es sei eine nette Geste, würde jedoch nichts bringen, da das verwendete NAC-Protokoll kein offener Standard ist. Erst wenn Cisco auch hierüber die Kontrolle abgeben würde, könne die Community von dem freien Client profitieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

shift 10. Feb 2007

Ist klar! Aber bestimmt hast du die "" mit xmodmap auf die Shift-Taste gelegt! ;p


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /